zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Horror-Los für Damen-Team.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Horror-Los für Damen-Team

zurück

Ausgesprochenes Lospech darf Österreichs Damen-Team nach der Auslosung der olympischen Tischtennis-Bewerbe beklagen. Einmal mehr geht es gleich zu Beginn eines Großevents gegen die wohl unschlagbaren Turnierfavoriten aus China. Auch im Mixed wartet mit der Nummer 2 der Setzliste ein Hammerlos!

Zu Beginn der Tischtennis-Events steht ab 24. Juli das gemischte Doppel auf dem Programm. Bei der heutigen Auslosung im Pressezentrum des „Tokyo Metropolitan Gymnasium“ zogen unsere Vize-Europameister von 2018 Stefan Fegerl/Sofia Polcanova die als Nummer 2 gereihten Jun Mizutani/Mima Ito aus dem Gastgeberland Japan.

Zeitgleich mit dem Mixed beginnen in Tokio die Einzelbewerbe. Als Nummer 10 der Setzliste steigt Sofia Polcanova erst in Runde drei (letzte 32) ins Turnier ein und wird daher ihr erstes Match der Einzelkonkurrenz nicht vor Montag, 26.Juli absolvieren. Aus Runde zwei wäre ihre planmäßige Gegnerin Margaryta Pesotska aus der Ukraine, im Falle eines Erfolges ginge es unter den besten sechzehn gegen die Nummer zwei Japans, die Weltranglisten-10. Kasumi Ishikawa. Liu Jia muss bereits in der Vorrunde gegen die jüngste Teilnehmerin der gesamten Olympischen Spiele, die 12-jährige Hend Zaza aus Syrien an die Platte. Sollte die Linzerin diese Hürde erwartungsgemäß nehmen, wartet in Runde eins mit Ganna Gaponova ebenfalls eine Spielerin aus der Ukraine. Weiter ginge es der Papierform nach gegen die russische Verteidigerin Polina Mikhailova und Adriana Diaz aus Puerto Rico.

Die beiden ÖTTV-Herren Robert Gardos und Daniel Habesohn werden in der Setzliste an den Positionen 17 bzw. 32 geführt und greifen daher in der zweiten Runde (letzte 48) erstmals zum Schläger. Gardos eröffnet gegen den Sieger aus Paul Drinkhall (ENG) gegen den Iraner Nima Alamian, Habesohn misst sich mit dem Sieger aus Chew Ze Yu (Singapur) gegen Ibrahima Diaw aus dem Senegal.

Besonders bitter kam es für die rot-weiß-roten Damen im abschließenden Team-Bewerb. Sofia Polcanova, Liu Jia und Liu Yuan fieberten nach den ausgezeichneten Trainingsleistungen mit großem Selbstvertrauen der Auslosung entgegen, als Nummer 12 der Setzliste bekam man allerdings mit China den Seriensieger und erklärten Goldfavoriten zugelost. Mit Chen Meng, Sun Yingsha und Liu Shinwen gehen die Chinesinnen mit den Nummern 1, 2 und 7 der aktuellen Weltrangliste ins Rennen.


Mixed
1.Runde (16)
S.Fegerl/S.Polcanova (AUT/10) – J.Mizutani/M.Ito (JPN/2)   24.Juli, 4.15 Uhr

Damen-Einzel
Vorrunde
Liu Jia – Hend Zaza (SYR) Samstag, 24. Juli, 2.45 Uhr
1.Runde (64)
* Liu Jia – Ganna Gaponova (UKR) Samstag, 24. Juli, 14.45 Uhr
Sofia Polcanova – spielfrei
2.Runde (48)
* Liu Jia – Polina Mikhailova (RUS) 25. oder 26. Juli
Sofia Polcanova – spielfrei
3.Runde (32)
* Liu Jia – Adriana Dianz (PUR)
Sofia Polcanova – voraussichtlich Margaryta Pesotska (UKR) 26. oder 27. Juli

Herren-Einzel
1.Runde
Robert Gardos – spielfrei
Daniel Habesohn – spielfrei
2.Runde (48)
Robert Gardos – Sieger aus Paul Drinkhall (ENG) gegen Nima Alamian (IRI) 25. oder 26. Juli
Daniel Habesohn – Sieger aus Chew Ze Yu (SGP) gegen Ibrahima Diaw (SEN) 25. oder 26. Juli
3.Runde (32)
* Robert Gardos – Jang Woojin (KOR) 26. oder 27. Juli
* Daniel Habesohn – Marcos Freitas (POR) 26. oder 27. Juli

Damen-Team
1.Runde (16)
Österreich (12) – China (1) 1. oder 2. August


* Spiele nur im Falle eines Erfolges in der Runde davor



Foto Copyright by ÖOC


Horror-Los für Damen-Team

21.07.2021 14:42

zurück