zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ITTF Finals 2020.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

ITTF Finals 2020

zurück

2017 holte Sofia Polcanova im Doppel-Bewerb der Austrian Open gemeinsam mit der Chinesin Wang Yidi die Bronze-Medaille, im heutigen Achtelfinale des ITTF Finals in Zhengzhou standen sich die beiden als Gegnerinnen gegenüber ...

Nach einem raschen 11:3 für die in der Weltrangliste als Zwölfte zwei Positionen vor der Linzerin platzierten Chinesin erwischte Polcanova in Durchgang zwei mit 4:1 den besseren Start und konnte den Vorsprung bis zum 7:4 halten. Mit fünf Punktgewinnen in Folge übernahm Wang aber zunächst wieder die Führung, Polcanova glich jedoch wieder aus, wehrte in weiterer Folge sogar drei Satzbälle ab, ehe die 23-Jährige aus Ansha mit 14:12 doch noch die 2:0-Führung holte. Ab Satz drei war die Siegerin der Hongkong Open 2019 wieder klar spielbestimmend und hatte das Heft jederzeit sicher in der Hand. Mit zweimal 11:7 fixierte sie den in Summe ungefährdeten 4:0-Erfolg und steht damit in der Runde der besten acht.

Umfaller von Harimoto

Sechs der acht Erstrundenspiele standen am Donnerstag auf dem Programm, wobei Petrissa Solja gegen Feng Tianwei aus Singapur und Abwehr-Ass Suh Hyowon aus Korea gegen Kasumi Ishikawa (Japan) für Überraschungen sorgten. Die Deutsche konnte dabei bei 3:2 ein 2:8 in einen 4:2-Erfolg drehen, Hyo gelang die Revanche für ein klares 0:4 beim World Cup vor zwei Wochen. In den beiden Freitag-Partien gab es durch Cheng I-Ching und Mima Ito die eewarteten Siegerinnen. Bei den Herren leistete sich Wunder-Wuzzi Tokokazu Harimoto den Luxus, gegen den Koreaner Wang Joojin ein 3:1 und 10:8 noch aus der Hand zu geben, Schwedens Vize-Weltmeister geriet gegen Simon Gauzy aus Frankreich  nach 2:0 zwar 2:3 ins Hintertreffen, konnte sich am Ende aber noch knapp in sieben Sätzen durchsetzen. Taiwans heißeste Zukunftsaktie Lin Yun-Ju hielt Dimitrij Ovtcharov nach 1:2-Rückstand mit 4:2 in Schach. In den übrigen fünf Partien behielten die favorisierten Herren allesamt mit 4:0 die Oberhand. Etwas überraschend dabei der klare Erfolg von Hugo Calderano über Liam Pitchford.

Polcanova zur Champions-League

Während Robert Gardos kommende Woche bei der vierten und letzten Veranstaltung der vier Turniere umfassenden Bubble an den Start geht, muss Polcanova wieder zurück in die Heimat. Um für ihren Verein Linz AG Froschberg in der Champions-League (2. bis 8. Dezember in Linz) antreten zu können, musste sie die Einladung zum Promotion-Event zur neuen WTT-Serie (World Table Tennis), dem Nachfolger der World Tour, ausschlagen.


Die gesammelten Achtelfinalergebnisse

Damen
Chen Meng (CHN/1) - Miyu Kato (JPN/15)   4:2 (6,11,-7,6,-8,6)
Feng Tianwei (SGP/6) - Petrissa Solja (GER/14)   2:4 (-8,8,9,-5,-7,-9)
Kasumi Ishikawa (JPN/7) - Suh Hyowon (KOR/16)   1:4 (-8,3,-9,-5,-6)
Sun Yingsha (CHN/3) - Jeong Jihee (KOR/11)   4:0 (10,8,7,4)
Wang Manyu (CHN/4) - Hitomi Sato (JPN/12)   4:0 (6,14,5,9)
Cheng I-Ching (TPE/5) - Adriana Diaz (PUR/13)    4:1 (-9,4,10,5,11)
Wang Yidi (CHN/8) - Sofia Polcanova (AUT/9)   4:0 (3,12,7,7)
Mima Ito (JPN/2) - Doo Hoi Kem (HKG/10)   4:1 (11,-6,6,5,6)

Herren
Fan Zhendong (CHN/1) - Yeoung Youngsik (KOR/11)   4:0 (6,2,5,7)
Hugo Calderano (BRA/6) - Liam Pitchford (ENG/12)   4:0 (4,4,11,10)
Lin Gaoyuan (CHN/5) - Koki Niwa (JPN/10)   4:0 (9,3,4,9)
Tomokazu Harimoto (JPN/4) - Jang Woojin (KOR/14)   3:4 (6,2,-7,7,-10,-2,-5)
Ma Long (CHN/3) - Patrick Franziska (GER/13)   4:0 (10,1,6,4) 
Matthias Falck (SWE/8) - Simon Gauzy (FRA/15)   4:3 (4,9,-5,-7,-10,6,7)
Lin Yun-Ju (TPE/7) - Dimitrij Ovtcharov (GER/9)   4:2 (-8,3,-4,9,6,10)
Xu Xin (CHN/2) - Quadri Aruna (NIG/16)   4:0 (10,8,6,5)

Foto by ITTF


ITTF Finals 2020

18.11.2020 13:06

zurück