zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Nur Fegerl als erfolgreicher Titelverteidiger.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


ITTF World Veterans Tour
22.-25. August 2019
Innsbruck, Olympia World


ÖPC Talent Days
14.06.2019 BSFZ Südstadt
02.07.2019 ULSZ Salzburg/Rif


i-believe-in-you
Starte dein Projekt

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

2019_DONIC_Ballwerbung

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Nur Fegerl als erfolgreicher Titelverteidiger

zurück

Als einziger amtierender Pokalsieger ging Stefan Fegerl mit dem TTF Liebherr Ochsenhausen ins deutsche Cupfinale, kam beim 3:1 gegen den SV Werder Bremen vor über 4.000 Zuschauern in Ulm zwar nicht zum Einsatz, durfte aber über seinen zweiten Cuptitel und über seinen sechsten Titel (!) in Deutschland in Serie (trotz Klubwechsel) jubeln. 

Im Halbfinale konnten die Oberschwaben Zugbrücke Grenzau ebenso mit 3:0 von der Platte fegen. Der Deutsche Tischtennis-Pokal hat erstmals seit sechs Jahren einen neuen Besitzer – und der heißt nach Rekordsieger Borussia Düsseldorf TTF Liebherr Ochsenhausen. „Der Verein und das ganze Umfeld arbeiten sehr hart und ich bin sehr glücklich, dass sich diese Arbeit nun auszahlt“, freuten sich Stefan Fegerl und Co. unisono, nachdem sie den Pokal in die Höhe strecken durften.

Im Finale machte Hugo Calderano, der Finalist der Austrian Open 2016, den Unterschied: Der Brasilianer zeigte, warum er die Nummer sechs der Welt ist. Erst schlug er nach dem Verlust des ersten Satzes Hunor Szöcs, dann bestand er im Spitzeneinzel auch gegen Steger. Auch der frischgebackene Vater Gauzy drückte seinen Stempel auf, traf gegen Tsuboi im Entscheidungsdurchgang nach einem glücklichen Punktgewinn zum 2:4 plötzlich jeden Ball – und nach weiteren neun Punkten in Folge sorgte der Franzose für die letztlich vorentscheidende 2:1-Führung für Ochsenhausen. Der Rest war die Klasse eines Hugo Calderano. „Es hat großen Spaß gemacht, es war super spannend. Wir brauchen vermutlich noch ein paar Stunden, um das alles zu begreifen. Aber jetzt werden wir erstmal viel und lange feiern“, sagten Fegerl und Co. nach der Siegerehrung.

Grund zur Freude hatte auch Nico Stehle, Geschäftsführer der Tischtennis Bundesliga (TTBL): „Mit Ochsenhausen haben wir heute einen verdienten Pokalsieger gesehen, der eine Top-Mannschaftsleistung abgeliefert hat.“

Deutscher Pokal, Männer-Halbfinale:

SV Werder Bremen – ASV Grünwettersbach 3:1

Zugbrücke Grenzau – Liebherr Ochsenhausen (Stefan Fegerl kam nicht zum Einsatz) 0:3

Mihai Bobocica – Simon Gauzy 1:3 (11:6, 11:13, 9:11, 10:12)
Kirill Gerassimenko – Hugo Calderano 1:3 (6:11, 6:11, 12:10, 9:11)
Anders Lind – Jang Woojin 0:3 (9:11, 5:11, 10:12)

Männer-Finale:

TTF Liebherr Ochsenhausen (Stefan Fegerl kam nicht zum Einsatz) – SV Werder Bremen 3:1
Hugo Calderano – Hunor Szöcs 3:1 (9:11, 11:5, 11:6, 11:6)
Jang Woojin – Bastian Steger 2:3 (11:7, 3:11, 5:11, 11:6, 9:11)
Simon Gauzy – Gustavo Tsuboi 3:2 (10:12, 11:9, 9:11, 11:9, 11:4)
Hugo Calderano – Bastian Steger 3:0 (13:11, 11:8, 11:3)

 

Nächste Termine:

15.-20.1. World Tour in Budapest
22.1. Superliga Viertelfinale
23.-25.1. Champions League Viertelfinale
29.1. Superliga Viertelfinale
2.-3.2. Europacup Top 16 in Montreux/Sz. (mit Sofia Polcanova; Daniel Habesohn)
6.-10.2. Champions League Viertelfinale
13.-17.2. Challenge Plus in Lissabon/Por
19.2. Superliga Halbfinale
26.2. Superliga Halbfinale
2.-3.3. Staatsmeisterschaften in Kapfenberg/St
7.-10.3. U21 Europameisterschaften in Gondomar/Por
20.-24.3. Challenge in Guadalajara/Spa
26.-31.3. Platin Tour in Doha/Katar
4.4. Generali Top 12
21.-28.4. Einzel-WM in Budapest
1.-5.5. Challenge in Belgrad/Serb
8.-12.5. Challenge in Otocec/Slo
14.-18.5. Challenge in Zagreb/Kro
22.-26.5. Challenge in Bangkok/Thai.
28.5.-2.6. Platin Tour in Shenzhen/Chn
12.-16.6. Platin Tour in Sapporo/Jp
20.-30.6. European Games in Minsk/BLR
9.-14.7. Platin Tour in Geelong/Australien
7.-16.7. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava (CZE)
3.-8.9. Team-Europameisterschaften in Nantes (FRA)
8.-13.10. Platin Tour in Bremen
18.-20.10. Women's World Cup in Chengdu (CHN)
7.-10.11. World Team Cup in Tokio/Jp
12.-17.11. Platin Tour, Liebherr Austrian Open in Linz

Foto von Stefan Fegerl by Ochsenhausen


Nur Fegerl als erfolgreicher Titelverteidiger

07.01.2019 01:27

zurück