zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Sensation! Meister Wels wahrt Viertelfinalchance.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Sensation! Meister Wels wahrt Viertelfinalchance

zurück

Die Sensation der Champions League-Runde lieferte Walter Wels: Österreichs Meister gewann die Nervenschlacht gegen Dzialdowo/Polen mit 3:2, feierte in der Gruppenphase nach drei Auswärtsniederlagen den zweiten Heimsieg und setzte sich damit zwischenzeitlich sogar auf Platz zwei – dieser würde den Aufstieg ins Viertelfinale bedeuten. 

Zum großen Showdown kommt es nun am Nikolausabend: Am 6.12. spielt Wels gegen La Romagne (F) um den Einzug ins Viertelfinale. Und zwar deshalb, weil Park Ganghyeon gegen die Polen sein Können auspacken konnte, erst Wong Ting 3:1 und im Entscheidungsmatch Wang Yang 3:2 schlagen konnte. Den dritten Welser Zähler holte die Nummer drei Deni Kozul.

Champions League: Europameister mit unglücklicher Pleite

Daniel Habesohn verlor hingegen mit Mühlhausen gegen Orenburg mit 0:3, bleibt aber auf Rang zwei.   

Zum ungewollten Showdown kommt es auch für Mühlhausen: Durch das 0:3 gegen Orenburg sind Doppel-Europameister Daniel Habesohn und Co. in Schweden zum Siegen verdammt, wenn sie das Viertelfinal-Ticket lösen wollen. Besonders bitter: Gegen Orenburg verloren die Thüringer alle Spiele mit 2:3.   

 

Erwartungsgemäß ohne Sieg beendete LZ Linz Froschberg die Premierensaison in der Champions League: Beim 1:3 bei Hodonin/Cz. sorgte Wu Yue für den Ehrenpunkt.

 

Champions League, Männer, Gruppenphase, Gruppe B:

Walter Wels – Dzialdowo/Pol 3:2

Adam SZUDI : Yang WANG 0:3 (3:11 / 7:11 / 5:11)
PARK Ganghyeon : Chun Ting WONG 3:1 (11:7 / 8:11 / 11:9 / 11:7)
Deni KOZUL : Jiri VRABLIK 3:0 (11:6 / 11:5 / 11:9)
Adam SZUDI : Chun Ting WONG 2:3 (6:11 / 12:10 / 11:8 / 8:11 / 10:12)
PARK Ganghyeon : Yang WANG 3:2 (9:11 / 11:9 / 7:11 / 11:6 / 11:9)

Platz     Team                                    Spiele     Matchees      W:L             Punkte
1           Jekaterinenburg/Rus         5             13:3               4:1      9
2           SPG Walter Wels               5             7:12               2:3      7
3           La Romagne/Frau.               5             6:11               2:3      7
4           Dzialdowo/Pol.                     5             9:9                 2:3      7

Letzte Runde: 6.12. (19) Wels – La Romagne
6.12. (15 Uhr) Jekaterinenburg - Dzialdowo

Champions League, Männer, Gruppenphase, Gruppe D:

Mühlhausen (mit Daniel Habesohn) – Orenburg/Rus 0:3

Daniel HABESOHN : Dimitrij OVTCHAROV 2:3 (11:9 / 7:11 / 13:11 / 2:11 / 7:11)
Ovidiu IONESCU : Marcos FREITAS 2:3 (11:9 / 5:11 / 3:11 / 11:7 / 9:11)
Lubomir JANCARIK : Vladimir SAMSONOV 2:3 (13:11 / 5:11 / 11:8 / 11:13 / 1:11)

Platz     Team                                 Spiele     Matchees      W:L     Punkte
1           Fakel Orenburg/Rus        5             15:0              5:0      10
2           Post Mühlhausen            5             6:11              2:3      7
3           Hennebont/Fra                  5             7:9                2:3      7
4           Eslovs Ai/Swe                   5             5:13              1:4      6

Letzte Runde, 6.12. (18.30): Eslovs/Swe – Mühlhausen (mit Daniel Habesohn)

Champions League, Frauen, Gruppenphase, Gruppe D:

Hodonin/Cz – LZ Linz Froschberg 3:1

Natalia PARTYKA : Ines DIENDORFER 3:0 (11:4 / 11:5 / 11:7)
Iveta VACENOVSKA : Yue WU 2:3 (11:9 / 12:14 / 11:8 / 7:11 / 8:11)
Marketa SEVCIKOVA : Selina LEITNER 3:0 (11:2 / 11:1 / 11:2)
Natalia PARTYKA : Yue WU 3:1 (4:11 / 11:4 / 12:10 / 12:10)

Platz     Team                               Spiele      Sätze      Siege      Punkte
1           
Tarnobrzeg/Pol              4              10:6        3:1          7
2            Hodonin/Cz                    4              9:6          3:1          7
3            LZ Linz Froschberg         4              5:12        0:4          4


Nächste Termine:

2.-9.12. Junioren-WM in Bendigo/Aus
4.12. EM erste Phase, Herren: Österreich – Ungarn (Horn, 20 Uhr)
6.12. Champions League
15.-20.1. World Tour in Budapest
2.-3.2. ITTF Europe Top 16 Cup in Montreux/Sz.
13.-17.2. Challenge Plus in Lissabon/Por
2.-3.3. Staatsmeisterschaften in Kapfenberg/St
7.-10.3. U21 Europameisterschaften in Gondomar/Por
20.-24.3. Challenge in Guadalajara/Spa
26.-31.3. Platin Tour in Doha/Katar
4.4. Generali Top 12
21.-28.4. Einzel-WM in Budapest
1.-5.5. Challenge in Belgrad/Serb
8.-12.5. Challenge in Otocec/Slo
14.-18.5. Challenge in Zagreb/Kro
22.-26.5. Challenge in Bangkok/Thai.
28.5.-2.6. Platin Tour in Shenzhen/Chn
12.-16.6. Platin Tour in Sapporo/Jp
20.-30.6. European Games in Minsk/BLR
9.-14.7. Platin Tour in Geelong/Australien
7.-16.7. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava (CZE)
3.-8.9. Team-Europameisterschaften in Nantes (FRA)
8.-13.10. Platin Tour in Bremen
18.-20.10. Women's World Cup in Chengdu (CHN)
7.-10.11. World Team Cup in Tokio/Jp
12.-17.11. Platin Tour, Liebherr Austrian Open in Linz

 

Foto by Plohe:

Park, gewann 2017 den U21-Bewerb bei den Austrian Open und sorgte nun für zwei Siege für Walter Wels.

  


Sensation! Meister Wels wahrt Viertelfinalchance

02.12.2018 10:08

zurück