zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Villach schrammt am Europe Cup-Viertelfinale vorbei.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


Team-Europameisterschaften Damen
Hin- und Rückspiel
Österreich - Serbien
Sportpark Lissfeld Linz
08.12.2022, 17:00 Hinspiel
09.12.2022 17:00 Rückspiel
Eintritt frei


Energiekostenzuschuss

für Vereine mit unternehmerischer Tätigkeit
Informationen
AWS


COVID-2019

Handlungsempfehlungen für Tischtennis ab 1.8.2022
Vorlage Einverständniserklärung für Teilnahme am Training


Sport Austria

Allgemeine Handlungsempfehlungen
FAQ



NPO-Unterstützungsfonds

Informationen

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Villach schrammt am Europe Cup-Viertelfinale vorbei

zurück

Schade! Nur ein Pünktchen fehlte NanoTech Villach, um im Europe Cup-Achtelfinal-Rückspiel gegen Südtirol das „Golden Match“ zu erzwingen, um doch noch das Viertelfinale zu erreichen. Aber Ida Jazbec vergab den Matchball, verlor 2:3 und Villach schied nach dem 2:3 aus. Die LZ Linz-Girls verloren nach dem 0:3 im Hinspiel das Rückspiel bei Panathinaikos Athen mit 1:3. Am Freitagabend (18:30) hoffen die Herren von Wr. Neustadt nach dem 3:1 im Hinspiel gegen Neu-Ulm II den Viertelfinal-Einzug zu fixieren.

by Miguel Daxner
ÖTTV Presse #tischtennisaustria

„Europe-Cup-Wunder“ blieben aus
Das Europa Cup-Wunder war für TTC „NanoTech" Villach in Reichweite. Nach dem 0:3 im Achtelfinal-Hinspiel bei Südtirol Bozen (It/Nr. 35) hatten die Kärntnerinnen die Chance auf das „Golden Match“, für das ein 3:1-Erfolg gereicht hätte. Zunächst servierte Ivana Malobabic Südtirol-Star Szandra Pergel mit 3:0 ab und ließ dann auch Deborah Vivarelli mit einem weiteren 3:0 keine Chance. Aber am dritten Villach-Punkt scheiterte zunächst Dragana Vignjevic nach einer 2:0-Satzführung gegen Deborah Vivarelli im Decider und Ida Jazbec wurde beim 2:3 gegen Le Ti Hong zum Pechvogel: Sie vergab den Matchball, verlor 2:3 verpasste damit die Chane auf das Entscheidungsspiel. Pergel bezwang am Ende Anna Fenyvesi mit 3:0 und fixierte den 3:2-Sieg der Italienerinnen.

LZ Linz verlor Rückspiel bei Panathinaikos Athen mit 1:3
Deutlich dagegen die Verhältnisse bei LZ Linz Froschberg: Nach dem 0:3 im Hinspiel gegen Panathinaikos Athen folgte in Griechenland eine 1:3-Niederlage. Für den Ehrenpunkt hatte Phantita Pinyopisan durch ein 3:0 gegen Elisavet Terpou gesorgt.

Wr. Neustadt hofft auf den großen Coup
„Das sind alles Top Spieler, die jeder gerne in seinem Verein hätte. Diese Europa-Auswahl holte mehr als zehn Goldmedaillen bei Nachwuchs-Europameisterschaften“, war SolexConsult TTC Wiener Neustadt-Obmann Franz Gernjak vor dem Achtelfinale voll des Lobes für Neu-Ulm II. Doch sein Jungstar Felix Wetzel düpierte im Hinspiel die Europa-Auswahl fast im Alleingang, besiegte Vladimir Sidorenko und zum Abschluss Maksim Grebnev jeweils mit 3:1. Dank des 3:0-Erfolges von Frane Kojic über Lev Katsman konnten die Niederösterreicher den 3:1-Erfolg „eintüten“. Am Freitag (18:30) könnte Europas Nr. 10, Wr. Neustadt, nun im Rückspiel gegen Neu-Ulm II (D/Nr. 38) das Viertelfinal-Ticket buchen.

Stockerau „muss“ im NÖ-Derby punkten
Mit drei Niederlagen startete PANACEO Stockerau in die win2day-Bundesliga. Somit stehen David Serdaroglu und Co. als Schlusslicht vor dem NÖ-Derby am Freitag (18:30) bei Baden gehörig unter Druck. Die Gastgeber, die als Abstiegskandidat gehandelt wurden, gelten dagegen nach den beiden Erfolgen in Kuchl zu Halbfinal-Aspiranten. Können Heimkehrer Patrik Juhasz, der mit 2:0 Erfolgen noch ungeschlagen ist, und Co. auch den Vorjahres-Dritten bezwingen?

Abstiegszone in letzter Damen-Runde im Fokus
Gegen den Relegationsplatz geht es in der letzten Herbstrunde der win2day Bundesliga der Damen am Samstag zwischen PANACEO Stockerau und Olympic Wien live auf ORF Sport + (16 Uhr). Die Niederösterreicherinnen um Ex-Team-Ass Li Qiangbing könnten mit einem Sieg sogar in Richtung Halbfinal-Tickets schielen. Die Wienerinnen wollen sich ihrerseits vom Abstiegsplatz absetzen. Im ersten Spiel des Tages will Bodensdorf auswärts mit einem Sieg bei Schlusslicht Bruck in die Top Vier vorstoßen. Für die Steirerinnen stehen dagegen im Fall einer Niederlage mit einem Bein im unteren Play-Off. Apropos: Hier steigen am Wochenende drei Sammelrunden bei Gastgeber und Spitzenreiter Tulln. Die Niederösterreicherinnen wollen nach drei Liga-Spielen am Sonntag (12) zuhause gegen Baden ins Cup-Achtelfinale einziehen.

Europe Cup, Achtelfinale

Männer: (in Klammer das Europaranking):
Freitag, 18:30 Uhr: Neu-Ulm II (D/38) – SolexConsult TTC Wiener Neustadt (10)

Hinspiel: SolexConsult TTC Wiener Neustadt (10) – Neu-Ulm II (D/38) 3:1
Felix Wetzel – Vladimir Sidorenko 3:1 (9, 7, -10, 9)
Ivor Ban – Maksim Grebnev 1:3 (-2, -6, 10, -4)
Frane Kojic – Lev Katsman 3:0 (5, 9, 10)
Felix Wetzel – Maksim Grebnev 3:1 (8, 7, -8, 12)

Frauen: (in Klammer das Europaranking):
TTC „NanoTech" Villach (15) – Südtirol Bozen (It/35) 2:3 (Hinspiel 0:3)
Ivana Malobabic – Szandra Pergel 3:0 (7, 5, 4)
Dragana Vignjevic – Deborah Vivarelli 2:3 (7, 8, -7, -6, -3)
Ida Jazbec – Le Ti Hong 2:3 (-8, 5, -11, 5, -5)
Ivana Malobabic – Deborah Vivarelli 3:0 (5, 4, 9)
Anna Fenyvesi – Szandra Pergel 0:3 (-5, -5, -6)

Panathinaikos Athen (Gr/19) – LZ Linz Froschberg (25) 3:1 (Hinspiel 3:0)
Aikaterini Toliou – Andrea Pavlovic 3:0 (5, 7, 4)
Konstantina Paridi – Anastasiya Radzionava 3:1 (-9, 8, 8, 8)
Elisavet Terpou – Phantita Pinyopisan 0:3 (-6, -10, -8)
Aikaterini Toliou – Anastasiya Radzionava 3:0 (8, 8, 8)

win2day 1. Herren-Bundesliga, oberes Play-Off

Freitag, 18.11. (18:30 Uhr):
Baden – PANACEO Stockerau

Tabelle: win2day 1. Herren-Bundesliga oberes Play-off

Rang

Mannschaft

Sp

S

U

N

Sp-V

Sz-V

P

1.

SPG Felbermayr Wels

5

4

1

0

19

:

5

64

:

27

14

2.

SPG Linz

4

3

1

0

15

:

8

57

:

34

11

3.

UTTC Raiffeisen Kennelbach

5

2

0

3

12

:

16

44

:

64

9

4.

SolexConsult TTC Wiener Neustadt

2

2

0

0

8

:

3

30

:

16

6

5.

TTC Raiffeisen Kuchl

4

1

0

3

5

:

13

29

:

47

6

6.

Badener AC

2

1

0

1

6

:

4

21

:

18

4

7.

UTTC Sparkasse Salzburg

3

0

0

3

5

:

12

28

:

41

3

8.

PANACEO Stockerau

3

0

0

3

3

:

12

15

:

41

3

Modus: Die ersten Vier spielen Halbfinale und Finale. Abstieg: Der Achte steigt ab, der Siebente spielt Relegation gegen den Zweiten des Unteren Play-Offs.

win2day 1. Damen-Bundesliga, oberes Play-Off

Samstag, 19.11.:
ESV Bruck/Mur – SG SC Ossiacher See Bodensdorf (VS Bruck-Berndorf, 14)
PANACEO Stockerau – Olympic Wien (Sportzentrum Alte Au, 16) live auf ORF Sport+

win2day 1. Damen-Bundesliga oberes Play-off - 2022/2023 

Rang

Mannschaft

Sp

S

U

N

Sp-V

Sz-V

P

1.

LINZ AG Froschberg 1

6

6

0

0

24

:

5

80

:

22

18

2.

TTC "NanoTech" Villach 1

7

5

1

1

24

:

10

81

:

41

18

3.

SU Spk. Kufstein 1

7

3

1

3

18

:

18

63

:

69

14

4.

LZ Linz-Froschberg 1

6

2

3

1

19

:

13

71

:

50

13

5.

SG SC Ossiacher See Bodensdorf

6

2

3

1

18

:

15

66

:

63

13

6.

PANACEO Stockerau 1

6

1

2

3

12

:

18

48

:

65

10

7.

Olympic Wien

6

1

0

5

7

:

20

28

:

65

8

8.

ESV Bruck/Mur 1

6

0

0

6

1

:

24

12

:

74

6

Modus: Die ersten Vier spielen Halbfinale und Finale. Abstieg: Der Achte steigt ab, der Siebente spielt Relegation gegen den Zweiten des Unteren Play-Offs.

So geht´s weiter, 30.11. (10):
LINZ AG Froschberg – LZ Linz-Froschberg (Sportpark Lissfeld)

  1. Herren-Bundesliga, unteres Play-Off

Samstag, 19.11. (15 Uhr):
SPG Felbermayr Wels 2SG SV EBE St. Urban
TTC Biesenfeld Linz KSV HiWay MEWO Kapfenberg
Turnerschaft Innsbruck ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen
SU Sparkasse Kufstein Wr. Neudorf
BENEFITA Guntramsdorf UTTC Town & Country Haus Oberwart

Sonntag, 20.11. (10 Uhr):
SPG Felbermayr Wels II – KSV HiWay MEWO Kapfenberg
TTC Biesenfeld Linz SG SV EBE St. Urban
Turnerschaft Innsbruck Wr. Neudorf
SU Sparkasse Kufstein ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen

  1. Damen-Bundesliga, unteres Play-Off

Samstag, 19.11. in Tulln:
Zwei Sammelrunden um 13 und um 16 Uhr

Sonntag, 20.11. in Tulln:
Eine Sammelrunde um 9 Uhr

  1. Herren-Bundesliga

Samstag, 19.11. (15 Uhr):
Tischtennisverein Sierndorf UTTC Sparkasse Salzburg II
Naturfreunde Stadlau Turnerschaft Innsbruck II
SG Sportklub / Flötzersteig TTC Feldkirchen
Wohnpark Alt-Erlaa TTC Gratwein
SCHWAB Küchen Tischlerei SG Veit / Hainfeld TTV Riha Open Wr. Neudorf 1947 II
Pottenbrunn SG Gumpoldskirchen/Mödling
SPG Muki Ebensee SG Übelbach/Don Bosco
SV Leoben KSV HiWay MEWO Kapfenberg II

Sonntag, 20.11. (10 Uhr):
Tischtennisverein Sierndorf Turnerschaft Innsbruck II
Naturfreunde Stadlau UTTC Sparkasse Salzburg II
SG Sportklub / Flötzersteig TTC Gratwein
Wohnpark Alt-Erlaa TTC Feldkirchen
SCHWAB Küchen Tischlerei SG Veit / Hainfeld SG Gumpoldskirchen/Mödling
Pottenbrunn TTV Riha Open Wr. Neudorf 1947 II
SPG Muki Ebensee KSV HiWay MEWO Kapfenberg II
SV Leoben SG Übelbach/Don Bosco

  1. Damen-Bundesliga

Samstag in Salzburg (SZM):
Zwei Sammelrunden um 13 bzw. 16 Uhr

Sonntag in Salzburg (SZM):
Sammelrunde um 9 Uhr

ÖTTV Bundesliga Cup

Damen, Runde 1 am Sonntag, 20.11. (12 Uhr):
Bösel Tulln – Baden
Damen, Achtelfinale am 25.11. (18:30 Uhr):
LZ Linz Froschberg – Linz AG Froschberg II
Panaceo Stockerau – Sieger aus Tulln vs Baden
Damen, Achtelfinale am 4.12. (10 Uhr):
Indigo Graz – Feldkirch

Gesetzte Teams fürs Damen-Cup-Viertelfinale:
Linz AG Froschberg (Titelverteidiger)
TTC "NanoTech" Villach
SG SC Ossiacher See Bodensdorf
SU Sparkasse Kufstein
Fürs Viertelfinale qualifiziert:
Raiba Kirchbichl

Champions League Gruppenphase

Champions League Männer, Hauptrunde, Gruppe B:
Sa., 19.11. Post Mühlhausen/D (16/mit Daniel Habesohn) – Hennebont (F/3)
Di., 22.11. Hennebont (F/3) – Post Mühlhausen/D (16/mit Daniel Habesohn)

13.12. (18 Uhr): Felbermayr Wels (8) – Post Mühlhausen/D (16/mit Daniel Habesohn)
18.12. (17 Uhr): Hennebont (F/3) – Felbermayr Wels (8)

Bereits gespielt:

Felbermayr Wels (8) – Hennebont (F/3) 0:3
Post Mühlhausen/D (16/mit Daniel Habesohn) – Felbermayr Wels (8) 3:1

Tabelle: 1. Hennebont (F) 2 Punkte/1 Spiel, 2. Mühlhausen (D) 2/1, 3. Felbermayr Wels 2/2.

Modus: Der Gruppenerste steigt ins Champions League-Halbfinale auf, der Zweite spielt im Europe Cup-Viertelfinale weiter. In Klammer die Setzung im Europaranking.

Weitere Events:
20.11. ÖTTV Cup
22.11. Liga Frankreich
22.-25.11. WTT Feeder in Düsseldorf (D)
22./23.11. Champions League
25.11. ÖTTV Cup-Achtelfinale
25.-27.11. Europe Trophy Runde 1
26./27.11. WIN Nachwuchsserie in Stockerau
26.11. deutsche Liga
27.11. Liga Frankreich und deutscher Cup
2.12. Champions League
2.-4.12. win2day Bundesliga und ÖTTV Cup
2.12. deutsche Liga
4.-11.12. Jugend-WM in Tunis mit Julian Rzihauschek
7.12. Mannschafts-EM Phase 1: Spanien – Österreich (Herren)
8./9.12. Mannschafts-EM Phase 1, Damen: Österreich – Serbien (2x in Linz)

10.-11.12. U11 und U17-Top 10 in Fürstenfeld
11.12. deutsche Liga
13.12. Liga Frankreich
13.12. Champions League
18.12. Champions League
17./18.12. ÖTTV Cup und win2day Bundesliga
18.12. Liga Frankreich und Deutschland
21.12. deutsche Liga
28.12. Generali Austria Top 12 in Lustenau (V)

Foto by Plohe: Malobabic


Villach schrammt am Europe Cup-Viertelfinale vorbei

18.11.2022 18:11

zurück