zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Wr. Neustadt will nun Europe Cup rocken.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Wr. Neustadt will nun Europe Cup rocken

zurück

„Wir haben viel gelernt und wollen nun Mitte Dezember das Europe Cup Achtelfinale rocken“, meinte Wr. Neustadt-Boss Franz Gernjak nach der abschließenden 1:3-Niederlage gegen Hennebont (F) in der Hauptgruppenphase der Champions League. Der Meister belegte damit in Jekaterinenburg (Rus) Platz vier. Wie auch die Damen von NanoTech Villach, die beim 0:3 gegen Cartagena (Spa) zum dritten Mal in St. Quentin (F) chancenlos blieben. Damit schaffte aus dem ÖTTV-Quartett lediglich Damen-Meister Linz AG Froschberg den Einzug ins Viertelfinale.

by Miguel Daxner
ÖTTV Presse #tischtennisaustria

Champions League: Villachs Damen kassierten dritte Pleite

Tomas Konecny sorgte aus österreichischer Sicht mit seinem 3:1-Sieg gegen Sadi Ismailov für das Highlight am Schlusstag der Champions League-Gruppenphase. Damit hatte er Meister SolexConsult Wr. Neustadt gegen Hennebont zwischenzeitlich auf 1;2 herangebracht. Aber das war zu wenig. Das 1:3 gegen die Franzosen bedeutete Gruppenplatz vier und den Gang in das Europe Cup-Achtelfinale (10.-12.12.). Das selbe gilt für Villachs Damen, die zum Abschluss beim 0:3 gegen Cartagena (Sp) insgesamt nur einen Satzgewinn durch Ida Jazbeck einfahren konnten.

Champions League, Frauen, Gruppe C (5./6.11.) in St. Quentin (F):

NanoTech Villach (Nr. 11) – Cartagena (Spa/Nr. 6) 0:3
Anna Fenyvesi – Li Fen 0:3 (-5, -2, -2)
Ivana Malobabic – Dora Madarasz 0:3 (-4, -5, -5)
Ida Jazbec – Maria Xiao 1:3 (-9, 9, -12, -4)

NanoTech Villach (Nr. 11) – Clairefontaine (F/Nr. 13) 1:3

Ida Jazbec – Hana Matelova 0:3 (-5, -10, -3)
Ivana Malobabic – Marie Migot 3:2 (-7, 5, 10, -4, 3)
Anna Fenyvesi – Camelia Iacob 1:3 (-5, 12, -8, -8)
Ivana Malobabic – Hana Matelova 0:3 (-4, -8, -10)

NanoTech Villach (Nr. 11) – St. Quentinois (F/Nr. 3) 0:3
Anna Fenyvesi – Polina Mikhailova 0:3 (-9, -1, -7)
Ivana Malobabic – Sarah de Nutte 1:3 (11, -4, -4, -7)
Ida Jazbec – Aurora Le Mansec 2:3 (5, -6, 7, -9, -5)

Weiters:
Clairefontaine (F/Nr. 13) – Cartagena (Spa/Nr. 6) 3:2
St. Quentinois (F/Nr. 3) – Cartagena (Spa/Nr. 6) 3:1
St. Quentinois (F/Nr. 3) – Clairefontaine (F/Nr. 13) 1:3

Endtabelle: 1. Clairefontaine (F) 6, 2. St. Quentinois (F) 5, 3. Cartagena (Sp) 4, 4. NanoTech Villach 3.

Gruppe D in Linz (Liva Sportpark Lissfeld):
Linz AG Froschberg (Nr. 2) – Krumau (Cz/Nr. 16) 3:1
Sofia Polcanova – Bernadett Balint 2:3 (-10, 8, -11, 8, -4)
Liu Jia – Eliska Sedova 3:0 (5, 9, 3)
Suthasini Sawettabut – Daniela Ruzickova 3:0 (8, 3, 2)
Liu Jia – Bernadett Balint 3:1 (-6, 6, 11, 13)

Linz AG Froschberg (Nr. 2) – St. Denis (F/Nr. 9) 3:1
Sofia Polcanova – Camille Lutz 3:0 (8, 5, 8)
Suthasini Sawettabut – Prithika Pavade 1:3 (8, -8, -7, -7)
Margarita Pesotska – Leili Mostafavi 3:0 (5, 12, 9)
Liu Jia – Prithika Pavade 3:1 (-9, 10, 9, 9)

Linz AG Froschberg (Nr. 2) – Tarnobrzeg (Pol/Nr. 5) 0:3
Sofia Polcanova – Han Ying 0:3 (-8, -5, -5)
Margarita Pesotska – Fu Yu 0:3 (-8, -10, -12)
Suthasini Sawettabut – Yang Xiaoxin 0:3 (-4, -3, -2) 

Weiters:
Tarnobrzeg (Pol/Nr. 5) – Krumau (Cz/Nr. 16) 3:0
St. Denis (F/Nr. 9) – Krumau (Cz/Nr. 16) 3:1
Tarnobrzeg (Pol/Nr. 5) – St. Denis (F/Nr. 9) 3:0

Endtabelle: 1. Tarnobrzeg (Pol) 6, 2. Linz AG Froschberg 5, 3. St. Denis (F) 4, 4. Krumau (Cz) 3

Modus: Der Gruppenerste und der Zweite spielen im Viertelfinale im K.o.-System (Hin- und Rückspiel) im Jänner weiter. Der Dritte und Vierte spielt im Europe Cup in einer Achtelfinal-Gruppe von 10.-12.12. weiter.

Champions League (Hauptrundenphase), Männer, Gruppe B in Jekaterinenburg (Rus):
Solex Consult Wr. Neustadt (Nr. 14) – Hennebont (F/Nr. 5) 1:3
Frane Kojic – Omar Assar 0:3 (-7,- 13, -10)
Felix Wetzel – Cedrick Nuytinck 0:3 (-4, -11, -8)
Tomas Konecny – Sadi Ismailov 3:1 (8, -9, 9, 7)
Felix Wetzel – Omar Assar 1:3 (-9, 5, -11, -8)

Solex Consult Wr. Neustadt (Nr. 14) – Messina (It/Nr. 17) 2:3
Tomas Konecny – Marco Rech Daldosso 0:3 (-3, -8, -2)
Frane Kojic – Joao Monteiro 3:2 (-8, 9, -5, 6, 1)
Felix Wetzel –Yaroslav Zhmudenko 1:3 (7,, -12, -7, -6)
Frane Kojic – Marco Rech Daldosso 3:1 (6, -9, 5, 7)
Tomas Konecny – Joao Monteiro 1:3 (9, -8, -10, -7)

Solex Consult Wr. Neustadt (Nr. 14) – UMMC Jekaterinenburg (Rus/Nr. 4) 0:3
Frane Kojic – Liam Pitchford 2:3 (-9,- 5, 11, 10, -3)
Tomas Konecny – Tomislav Pucar 1:3 (-5, 5, -9, -8)
Felix Wetzel – Jonathan Groth 0:3 (-7, -4, -2)

Weiters:
Messina (It/Nr. 17) – Hennebont (F/Nr. 5) 3:2
UMMC Jekaterinenburg (Rus/Nr. 4) – Hennebont (F/Nr. 5) 2:3
UMMC Jekaterinenburg (Rus/Nr. 4) – Messina (It/Nr. 17) 3:1

Endtabelle: 1. Jekaterinenburg (Rus) 5 Punkte, 2. Hennebont (F) 5, 3. Messina (It) 5, 4. SolexConsult Wr. Neustadt 3

Gruppe A in Düsseldorf (D):
Felbermayr Wels (Nr. 9) – Borussia Düsseldorf (D/Nr. 1) 0:3
Jiri Martinko – Anton Kallberg 1:3 (-4, -9, 9, -5)
Nandor Ecseki – Timo Boll 0:3 (-9, -2, -6)
Andreas Levenko – Kristian Karlsson 0:3 (-5, -8, -8)

Felbermayr Wels (Nr. 9) – Borges (Spa/Nr. 13) 1:3
Andreas Levenko – Viktor Brodd 2:3 (-6, 2, 3, -9, -5)
Nandor Ecseki – Marc Duran 2:3 (-7, 6, -7, 9, -3)
Jiri Martinko – Joan Masip 3:1 (7, 6, -9, 7)
Andreas Levenko – Marc Duran 0:3 (-9, -7, -11)

Felbermayr Wels (Nr. 9) – Sporting Lissabon (Por/Nr. 7) 3:2
Andreas Levenko – Diogo Silva 3:0 (3, 9, 7)
Nandor Ecseki – Diogo Carvalho 3:2 (9, -7, -17, 10, 5)
Jiri Martinko – Bode Abiodun 2:3 (8, -9, -7, 9, -4)
Andreas Levenko – Diogo Carvalho 2:3 (9, 9, -4, -8, -3)
Nandor Ecseki – Diogo Silva 3:0 (9, 10, 4)

Weiters:
Borussia Düsseldorf (D/Nr. 1) – Borges (Spa/Nr. 13) 3:0
Borussia Düsseldorf (D/Nr. 1) – Sporting Lissabon (Por/Nr. 7) 3:0
Sporting Lissabon (Por/Nr. 7) – Borges (Spa/Nr. 13) 3:1

Endtabelle: 1. Borussia Düsseldorf (D) 6 Punkte, 2. Sporting Lissabon 4 (5:4 Matchpunkte in direkten Duellen), 3. Borges (Spa) 4 (4:4), 4. Felbermayr Wels 4 (4:5).

Modus: Der Gruppenerste und der Zweite spielen im Viertelfinale im K.o.-System (Hin- und Rückspiel) im Jänner weiter. Der Dritte und Vierte spielt im Europe Cup in einer Achtelfinal-Gruppe von 10.-12.12. weiter.

Weitere Termine:
Bis 7.11. WTT Youth Contender, Slowakei und Ungarn Open
Bis 7.11. Senioren-ÖMS in Baden
7.11. Frankreich Liga
9.-14.11. Para French Open
10.-14.11. U21-EM in Spa (Bel) mit Kolodziejczyk
11-14.11. WTT Contender in Novo Mesto/Slowenien
13./14.11. Herren: 2. Bundesliga
16.11. Frankreich Liga
19.-21.11. Bundesliga-Runden
23.-29.11. WM in Huston (USA)
27./28.11. Nachwuchs WIN-Serie in Stockerau (NÖ)
2.-8.12. Jugend-WM in Portugal
2.-5.12. Finnland Open
3.-5.12. Bundesliga-Runden
5.12. Deutsche Liga
6.-12.12. Frauen-Weltcup und WTT Finals
7.12. Französische Liga
10.-12.12. Europe Cup Phase 2 mit Linz und Stockerau
12.12. Französische Liga
13.12. Generali Austria Top 12 in Horn/NÖ
13.-19.12. Männer-Weltcup und WTT Finals
19.12. Deutsche Liga
21.12. Französische Liga
22.12. Deutsche Liga
9.1. Französische Liga
26./27.2. Europa Top 16 Montreux/Sz.
5./6.3. Staatsmeisterschaften in Klagenfurt

Foto by Plohe: Feierte einen Sieg: Konecny


Wr. Neustadt will nun Europe Cup rocken

06.11.2021 20:09

zurück