zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Zwölfjähriger schrieb mit 3:2-Sieg Geschichte.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Zwölfjähriger schrieb mit 3:2-Sieg Geschichte

zurück

Es war Sonntag, 21:23 Uhr, als Julian Rzihauschek in Düsseldorf  Champions-League-Geschichte schrieb! Der Zwölfjährige schlug beim 1:3 von Walter Wels gegen Roskilde (Dän) Antoine Doyen mit 3:2 und ist damit der jüngste Spieler aller Zeiten, der ein Match in der Königsklasse gewinnen konnte.

by Miguel Daxner
ÖTTV Presse

Der Herbstmeister, der coronabedingt gleich mit zwei Zwölfjährigen bei der CL-Bubble in Düsseldorf antreten musste, schied dennoch als Gruppenvierter aus und spielt im Europe Cup Anfang April weiter.

Julian Rzihauschek beherrscht nach dem Ende der Gruppenphase die Schlagzeilen der Champions League Bubble in Düsseldorf. Nach guten Leistungen gegen Patrick Franziska und European Games-Sieger Adrien Mattenet ließ der junge Niederösterreicher einen echten Kracher folgen: Gegen den 19-jährigen Portugiesen Doyen lag Julian bereits mit 0:2 an Sätzen zurück, schaffte sensationell den Satzausgleich und gewann im Tiebreak mit 6:4. Danach sank Julian auf die Knie, breitete die Arme aus – wie einst Werner Schlager nach seinem WM-Titel 2003. Der Sieg des ÖTTV-Talents sorgt europaweit für Furore.

„Es ist einfach sensationell. Nach dem Spiel kamen die Schiedsrichter und Organisatoren auf uns zu und meinten, dass wir eine enorme Bereicherung für die Bubble waren“, strahlte Coach Helmut Giglmayer. Julian selbst reagierte cool: „Ich wollte unbedingt einen Satz gewinnen, dachte mir bei 0:2, dass das jetzt die letzte Chance wäre, legte mich doppelt ins Zeug und der Plan ging auf. Dann dachte ich, dass ich das wiederholen könnte, hielt mich auch im Tiebreak genau an unsere Taktik, servierte stark und gewann. Erst war nur dabei zu sein schon großartig, jetzt hab ich ein Spiel gewonnen. Ein Moment, der immer etwas besonderes für mich sein wird. Vor allem auch, wie er zustande kam.“

Habesohn verpasst Viertelfinale haarscharf 

Zwei Pünktchen fehlten Daniel Habesohn im entscheidenden Tiebreak gegen Marek Badowski zum 3:2-Erfolg und damit zum Sieg von Mühlhausen (D) über Grodzisk (Pol), der den Viertelfinaleinzug bei der Champions League-Bubble in Düsseldorf bedeutet hätte. Nach dem 2:3 geht es für den Gruppen-Dritten im Europe Cup Anfang April weiter.

Dabei hatte Daniel Habesohn im entscheidenden Spiel gegen Grodzisk (Pol) mit einem Sieg losgelegt: Gegen Pavel Sirucek konnte der Doppel-Europameister zweimal einen Satzrückstand wettmachen und gewann das Tiebreak mit 6:4. Dann musste der Wiener beim Stand von 2:2 zum alles entscheidenden Match gegen Marek Badowski erneut an die Platte. Habesohn glich wie schon zuvor jeweils einen Satzrückstand aus, erreichte wieder das Tiebreak und verlor diesmal mit 4:6. Mit dem 3:2-Sieg qualifizierten sich die Polen für das Viertelfinale, Mühlhausen bleibt nun die Konzentration auf den Europe Cup.

Men´s Champions League in Düsseldorf/D (Bis 18.12./alle Spiele live auf ettu.tv):

Gruppe C:

Roskilde BTK 61 (Dän) - SPG Walter Wels (AUT) 3:1
Jens LUNDQUIST – Petr HODINA 3:0 (11:7, 11:3, 11:4)
Antoine DOYEN – Julian RZIHAUSCHEK 2:3 (11:6, 11:7, 7:11, 9:11, 4:6)
Michael MAZE – Gabor BOHM 3:1 (11:6, 11:7, 7:11, 11:2)
Jens LUNDQUIST – Julian RZIHAUSCHEK 3:0 (11:6, 11:4, 11:2)

AS Pontoise-Cergy TT (FRA) - SPG Walter Wels (AUT) 3:0
Patrick BAUM – Petr HODINA 3:0 (11:4, 11:3, 11:0)
Tristan FLORE – Gabor BOHM 3:0 (11:2, 11:7, 11:7)
Adrien MATTENET – Julian RZIHAUSCHEK 3:0 (11:4, 11:4, 11:6)

SPG Walter Wels (AUT) - 1.FC Saarbrücken (GER) 0:3
Gabor BOHM - Kun SHANG 0:3 (3:11, 1:11, 11:13)
Julian RZIHAUSCHEK - Patrick FRANZISKA 0:3 (5:11, 3:11, 4:11)
Petr HODINA - Darko JORGIC 0:3 (1:11, 1:11, 2:11)

1. FC Saarbrücken (D)           6
2. Roskilde BTK 61 (Dän)        5
3. Pontoise (F)                       4
4. SPG Walter Wels              3

Gruppe A:

Grodzisk Mazowiecki (Pol) – Post SV Mühlhausen (D/mit Habesohn) 2:3
Pavel SIRUCEK – Daniel HABESOHN 2:3 (11:8, 10:12, 11:9, 10:12, 4:6)
Marek BADOWSKI – Ovidiu IONESCU 3:0 (11:3, 11:5, 12:10)
Milosz REDZIMSKI – Steffen MENEGL 0:3 (8:11, 8:11, 9:11)
Pavel SIRUCEK – Ovidiu IONESCU 3:1 (11:5, 11:6, 9:11, 11:8)
Marek BADOWSKI - Daniel HABESOHN 3:2 (11:2, 11:13, 13:11, 7:11, 6:4)

Leka Enea TDM (ESP) - Post SV Mühlhausen (D/ohne Habesohn) 0:3
Oriol MONZO – Steffen MENGEL 0:3 (7:11, 5:11, 2:11)
Endika DIEZ – Ovidiu IONESCU 0:3 (5:11, 8:11, 2:11)
Daniel PALACIOS – Lubomir JANCARIK 1:3 (11:4, 11:13, 4:11,3:11)

Fakel Orenburg (RUS) – Post SV Mühlhausen (D/mit Habesohn) 3:1
Marcos FREITAS – Ovidiu IONESCU 3:1 (11:2, 11:9, 5:11, 11:6)
Vladimir SAMSONOV – Daniel HABESOHN 3:0 (11:7, 11:6, 14:12)
Alexey LIVENTSOV – Steffen MENGEL 2:3 (12:10, 10:12, 11:7, 7:11, 3:6)
Marcos FREITAS – Daniel HABESOHN 3:0 (11:9, 11:1, 11:8)

1. Fakel-Gazprom Orenburg (Rus)                                         6
2. KS Grodzisk Mazowiecki (Pol)                                           5
3. Post SV Mühlhausen (D/mit Daniel Habesohn)           4
4. Irun Leka Enea (Spa)                                                        3

Ergebnisse und Termine unter:
https://www.ettu.org/en/events/table-tennis-champions-league-men/draws-participants/

Weitere geplante Termine:

19.-20.12. Bundesliga Runden
20.12. Deutsche und französische Liga
28.12. Generali Austria Top 12 in Fürstenfeld (St)
9.1. Deutsches Pokal Final 4 mit Fegerl
16./17.1. Europe Cup Runde 1
16./17.1. Nachwuchs-Superliga
23./24.1. EM Phase 1, Herren in Österreich mit Dänemark und Griechenland
23./24.1. EM Phase 1, Damen in Portugal
10.-14.2. Olympia-Qualifikation Europa, Einzel in Moskau (Rus)
28.2.-7.3. Team WM in Busan (Kor)
27.3. Olympia Einzel-Qualifikation (Welt)
27./28.3. Nachwuchs-Superliga in Linz
2.-6.4. Europe Cup Bubble
13.-25.4. WTT in China
7.-16.5. Grand Smash in China
22./23.5. Staatsmeisterschaften in Amstetten
22.-27.6. EM in Warschau (Pol)
3.-4.7. Euro Trophy Finalrunde
8.-19.7. Nachwuchs-EM in Zagreb/Kro
23.7.-8.8. Olympia in Tokio
25.8.-3.9. Paralympics in Tokio
28.9.-3.10. Team-EM in Cluj/Rum
29.11.-5.12. Jugend-WM

Foto von ettu.tv: Ein Zeitdokument nach dem Sieg von Julian


Zwölfjähriger schrieb mit 3:2-Sieg Geschichte

13.12.2020 22:41

zurück