Slowenien Open

zurück

Mit fünf Akteuren war Österreicher in den Einzel-Hauptrunden von Otocec vertreten. Zum erfolgreichen Quali-Trio gesellten sich die gesetzten Daniel Habesohn und Andreas Levenko. Ab dem Achtelfinale geht das Turnier allerdings ohne ÖTTV-Beteiligung über die Bühne ...

Mit einem enttäuschenden Zweitrunden-Aus ging das Turnier für Daniel Habesohn zu Ende. Bereits der Auftakterfolg gegen den Japaner Yuma Tsuboi hing an einem seidenen Faden, nach 1:3-Rückstand gelang aber noch die Wende. Mit 12:10 erkämpfte sich der Wiener den Entscheidugnssatz, diesen dominierte er klar mit 11:6. Der angestrebte und eingeplante einzug ins Achtelfinale blieb dem als Nummer 8 gesetzten aber verwehrt. Gegen den Ungarn Bence Majoros, als Nummer 194 der Welt krasser Außenseiter, fand Habesohn nie seinen gewohnten Rhythmus und musste seinem Gegenüber am Ende zum 4:1-Erfolg gratulieren. Habesohn wurde aber auch ein Opfer mangelnder Chancenauswertung. Die Durchgänge eins und fünf musste er knapp im Nachspiel mit 11:13 bzw. 10:12 abgeben, ließ dabei aber selbst mehrere Satzbälle ungenutzt.

Für das restliche Herren-Trio war leider bereits in Runde eins Endstation. Andreas Levenko konnte gegen den Belgier Martin Allegro zwar einen 0:3-Rückstand egalisieren, am Ende war die Aufholjagd aber vergebens. Nach einem 6:11 im Entscheidungssatz musste er sich ebenso aus dem Einzel verabschieden wie Simon Pfeffer und Thomas Grininger. Pfeffer musste sich dem als Nummer 4 gesetzten Hongkong-Chinesen Ng Pak Nam in fünf Sätzen geschlagen geben, Grininger zog im zweiten Duell "Österreich gegen Belgien" gegen Robin Devos den Kürzeren.

Mit einem Sieg begann Amelie Solja, nach einem 4:1 über Gui Lin aus Brasilien kam aber wie für Daniel Habesohn im zweiten Spiel des Tages das Aus. Gegen die als Nummer 4 gesetzte Saki Shibata gelang nur ein Satzgewinn, am Ende war die Nummer 24 der Welt aus Japan beim Fünfsatzerfolg nie in ernsthafter Gefahr.

Als einzige Österreicher am Donnerstag sind Alexander Chen und Simon Pfeffer in der ersten Doppelrunde im Einsatz.


Herreneinzel

1.Runde (64)
Thomas Grininger - Robin Devos (BEL/18)      0:4 (-6,-3,-4,-9)
Andreas Levenko (11) - Martin Allegro (BEL)   3:4 (-4,-8,-9,9,6,7,-6)
Simon Pfeffer - Ng Pak Nam (HKG/4)              1:4 (4,-8,-8,-8,-8)
Daniel Habesohn (8) - Yuma Tsuboi (BRA)       4:3 (-14,-8,13,-7,6,10,6)
2.Runde (32)
Daniel Habesohn - Bence Majoros (HUN)   1:4 (-11,-7,-3,9,-10)

Dameneinzel

1.Runde (64)
Amelie Solja - Gui Lin (BRA/27)   4:1 (9,-9,4,7,6)
2.Runde (32)
Amelie Solja - Saki Shibata (JPN/5)   1:4 (-9,-4,-5,5,-7)

Herrendoppel

1.Runde (16)
A.Chen/S.Pfeffer - D.Jorgic/B.Tokic (SLO/8)   Do., 9.40

U-21 männlich

1.Runde (32)
Andreas Levenko (3) - Sebestyen Kovacs (HUN)   3:2 (9,10,-8,-10,7)
Thomas Grininger - Patryk Zatowka (POL/7)   Mi., 10.20
Achtelfinale
Andreas Levenko (3) - Anders Lind (DEN/10)   2:3 (-7,-9,10,10,-5)

U-21 weiblich

1.Runde (32)
Karoline Mischek (11) - Yoon Hyobin (KOR)   1:3 (-11,-8,10,-5)


Slowenien Open
03.04.2018 23:38

zurück