TT-Familie trauert um Elisabeth Adler

zurück

Viel zu früh ist eine weitere großartige Tischtennissportlerin von uns gegangen. Die Tirolerin Elisabeth Adler verlor am 2. März 2019 im 66. Lebensjahr stehend den Kampf gegen ihre tückische Krankheit.

Noch als Lisbeth Aniser war sie Anfang der Siebzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts fester, ja über einige Zeit sogar führender Bestandteil des Kirchbichler Mädchenwunders, eines grandiosen blutjungen Teams, das den etablierten Spielerinnen immer wieder das Fürchten lehrte. So fand Lisbeth in diesen Jahren auch ihren Platz im Jugend-Nationalteam und konnte bei internationalen Turnieren ihre gefürchtete Vorhand zum Einsatz bringen und ihren unbändigen Kampfeswillen unter Beweis stellen.

Obwohl sie nicht zu österreichischen Staatsmeister-Ehren gelangte, zählte sie doch zur absoluten Spitze der damaligen Damen-Staatsliga und nahm mehrfach erfolgreich am Turnier der besten 12 Spielerinnen Österreichs teil.

Dass sie oftmalige Tiroler Landesmeisterin in allen Bewerben wurde, rundet die  sportliche Erfolgsbilanz dieser außergewöhnlichen Spielerin ab.

Ihre Sportkolleginnen und Sportkollegen werden, so wie alle, die sie kannten, immer mit aufrichtiger Zuneigung an Elisabeth Adler denken und ihr Andenken in Ehren halten.

 

 


TT-Familie trauert um Elisabeth Adler

09.03.2019 23:18

zurück