Internationale Meisterschaften von Finnland

zurück

6 österreichische Kaderspieler gingen bei den internationalen Meisterschaften von Finnland an den Start.

Insgesamt nahmen 128 Spieler teil. Jeder der östereichischen Teilnehmer hatte dabei die Möglichkeit 8 bzw. 9 Einzelspiele zu absolvieren. Die beste Platzierung konnte Dominik Habesohn mit Platz 17 erzielen. Knapp dahinter platzierte sich Alexander Chen mit Platz 20. Unter den Top 50 landeten weiters Andreas Levenko (34) und David Serdaroglu (39). Auf Platz 60 folgte David Klaus und Thomas Grininger belegte nach zwei abschließenden Siegen noch Platz 93.

Ausgezeichnet auch das Abschneiden im Mannschaftsbewerb mit dem 3. Platz. Dominik Habesohn steuerte 5 Siege, David Serdaroglu 2 Siege sowie im Doppel Chen/Serdaroglu 2 Siege bei.

Dominik Habesohn

- Dean Cundu (WAL)

4:0

 

- Jonas Stener (SWE)

4:3

 

- Michael Tauber (ISR)

4:0

 

- Simon Arvidsson (SWE)

2:4

 

- Ramil Mutygullin (RUS)

2:4

 

- Enrique Massaro (CHI)

4:1

 

- Chris Doran (ENG)

4:3

 

 

 

Alexander Chen

- Denislav Kodjabashev (BUL)

4:2 

 

- Alexander Makarov (RUS) 

4:2 

 

- Guillermo Martinez (ESP)

4:3

 

- Paul Gauzy (FRA)

2:4

 

- Alejandro Calvo (ESP)

2:4

 

- Lucas Rigault

4:1

 

- Chris Doran (ENG)

3:4

 

- Gustav Ericson (SWE)

0:4

 

 

 

Andreas Levenko

- Elad Kuperberg (ISR)

4:2

 

- Viktor Brodd (SWE)

0:4

 

- Aleksandr Lusin (EST)

4:2

 

- Craig Howieson (SCO)

4:2

 

- Alejandro Calvo (ESP)

0:4

 

- Romain Ruiz (FRA)

4:1

 

- David Serdaroglu (AUT)

4:3

 

- Aliaksandr Khanin (BLR)

4:2

 

- Konstantin Chernov (RUS)

3:4

 

 

 

David Serdaroglu

- Gonzalo Lorenzotti (URU)

4:1

 

- Darius Knight (ENG)

2:4

 

- Gavin Maguire (IRL)

4:0

 

- Joe Seyfried (FRA)

4:3

 

- Michael Tauber (ISR)

0:4

 

- Maxim Kiselev (RUS)

3:2 w.o.

 

- Andreas Levenko (AUT)

3:4

 

- Roope Kantola (FIN)

2:4

 

- Jonas Stener (SWE)

4:0 w.o

 

 

 

David Klaus

- Johann Hagberg (SWE)

0:4

 

- Riku Autio (FIN)

0:4

 

- Oscar Perman (SWE)

4:1

 

- Siarhei Afanasenka (BLR)

1:4

 

- Alexander Makarov (RUS)

1:4

 

- Xavier Peral (ESP)

4:2

 

- Gleb Shamruk (BLR)

1:4

 

- Lionel Weber (SUI)

0:4

 

 

 

Thomas Grininger

- Roope Kantola (FIN)

1:4

 

- Kalle Kask (EST)

4:0

 

- Craig Howieson (SCO)

1:4

 

- Aleksandr Lusin (EST)

1:4

 

- Pontus Rööse (SWE)

3:4

 

- Christopher Wheeler

2:4

 

- Enrique Massaro (CHI)

4:1

 

- Roni Kantola (FIN)

4:2


Internationale Meisterschaften von Finnland

09.12.2013 11:05

zurück