ITTF Europe Top 16 Cup

zurück

Dimitrij Ovtcharov und Li Jie holen sich den Siegerscheck

Hattrick für Ovtcharov, Pech für Solja

Nach seinen Siegen 2015 in Baku (Aserbaidschan) und 2016 in Gondomar (Portugal) holte sich Deutschlands Nummer eins Dimitrij Ovtcharov durch einen 4:2-Finalerfolg über Alexander Shibaev den dritten Titel in Folge. Seit der Einführung des europäischen Top-16 als Nachfolgebewerb des Top-12 ist der 28-Jährige bei diesem Event damit ungeschlagen. Unglücklich ging das Turnier für Liu Jia-Bezwinger Petrissa Solja zu Ende, im Endspiel gegen die niederländische Abwehrspezialistin Li Jie zog sie sich beim Stand von 1:1 in Satz drei eine Muskelverletzung im Schlagarm zu. Nach der ihr zustehenden Verletzungspause für die notwendige Behandlung durch den Physiotherapeuten versuchte die 22-Jährige zwar weiterzuspielen, nach dem Verlust der Sätze drei und vier musste sie aber endgültig wo geben.


Damen:

Finale:
Li Jie (NED) - Petrissa Solja (GER)   4:1 (7,-7,3,6,0)

Spiel um Platz drei:
Sabine Winter (GER) - Liu Jia (AUT)   4:3 (6,-8,8,5,-3,-7,9)


Herren:

Finale:
Dimitrij Ovtcharov (GER) - Alexander Shibaev (RUS)   4:2 (8,-12,4,-11,8,8)

Spiel um Platz drei:
Simon Gauzy (FRA) - Kou Lei (UKR)   4:0 (6,3,9,14)


ITTF Europe Top 16 Cup

05.02.2017 17:12

zurück