Team-EM Qualifikation der Herren

zurück

Am Dienstag muss im „Ländle“ selbst Europameister Österreich in EM-Qualifikation.

Mit einem neueingeführten Qualifikationsmodus möchte der Europäische Tischtennis Verband frischen Schwung in den Teambewerb bei Europameisterschaften bringen, eine gute Platzierung bei den letzten Titelkämpfen bedeutet nun nicht mehr automatisch die Startberechtigung in der höchsten Kategorie (Championship Division) bei den darauffolgenden Spielen.

Um die 15 Plätze in der Championship Division kämpfen 30 Teams in zehn Gruppen zu je drei Mannschaften, wobei die 10 Gruppensieger ihr Ticket fix in der Tasche haben. Die zehn Zweitplatzierten spielen in einer zusätzlichen K.o.-Runde mit Hin-und Rückspiel um fünf weitere Plätze, der sechzehnte Platz in der obersten Kategorie steht dem Veranstalterland zu. Die Drittplatzierten gehen in Luxemburg in der zweiten Kategorie an den Start.

„Leidtragende“ des neuen Systems sind unter anderem Österreichs Herren, die damit als Titelverteidiger nicht automatisch für die Championship Division bei den Titelkämpfen 2017 in Luxemburg qualifiziert sind.

Die rot-weiß-roten Herren empfangen zunächst am Dienstag in Hard (20:15 Uhr) das starke Team aus Dänemark. „Eine harte Aufgabe“, warnt ÖTTV-Präsident Hans Friedinger. Das erste Auswärtsspiel wartet am 1. November in Ungarn.

Die gesammelten Spiele der ÖTTV-Teams:

Herren:

  • Österreich – Dänemark 27. September 2016 in Hard (20:15 Uhr, live auf ORF Sport+)
  • Ungarn – Österreich 1. November 2016 in Budapest
  • Dänemark – Österreich 13. Dezember 2016 
  • Österreich – Ungarn 24. Jänner 2017

Damen:

  • Österreich – Kosovo 3:0
  • Wales – Österreich 1. November 2016 in Cardiff
  • Kosovo – Österreich 13. Dezember 2016
  • Österreich – Wales 24. Jänner 2017

Team-EM Qualifikation der Herren

27.09.2016 10:26

zurück