Olympia-Qualifikation

zurück

Mit Siegen im zweiten Spiel wahrten Liu Jia und Robert Gardos die Chance, auf schnellstmöglichem Weg das Ticket nach Rio zu lösen.

Österreichs Damen-Nummer-Eins Liu Jia musste gegen Ni Xialian (LUX) zwar Satz eins mit 9:11 abgeben, schlug mit einem 11:1 aber umgehend zurück. Im weiteren Spielverlauf agierte die Linzerin gegen ihre bereits 52-jährige Gegnerin mit dem unkonventionellen und äußert unangenehmen Spielstil aber sehr konzentriert und hielt die Mannschafts- und Mixeddoppelweltmeisterin von 1983 (!) mit einer taktisch klugen Leistung in Schach. Mit einem 4:1 (-9,1,8,9,7) erreichte sie in die dritte Runde, ein Sieg gegen die Slowakin Barbora Balazova wäre gleichbedeutend mit der Olympia-Qualifikation.

Eine makellose Vorstellung bot Robert Gardos. Nach dem 4:0 zum Auftakt über den Ukrainer Zhmudenko blieb er auch gegen den Spanier Alvaro Robles viermal mit 11:6 ohne Satzverlust. Im letzten Spiel der ersten K.O.-Phase wartet mit dem Deutschen Timo Boll allerdings die Nummer zwei des Turniers. Aus dem ÖTTV-Trio in Runde zwei kam lediglich für Stefan Fegerl das Aus. Nach dem hauchdünnen Erstrundenerfolg über den Italiener Stoyanov war gegen den Portugiesen Joao Geraldo Endstation. Der 20-jährige portugiesische Meister von 2015 agierte vor allem mit seiner gefährlichen Vorhand sehr druckvoll und hatte mit 4:2 das bessere Ende für sich. Fegerl muss daher morgen ebenso wie Daniel Habesohn, Sofia Polcanova und Amelie Solja in die zweite K.O.-Phase, hier werden allerdings pro Geschlecht nur mehr zwei Olympia-Tickets ausgespielt.


Damen:

2.Runde:
Liu Jia – Ni Xialian (LUX) 4:1 (-9,1,8,9,7)

3.Runde:
Liu Jia – Barbora Balazova (SVK) Donnerstag, 19.30 Uhr


Herren:

2.Runde:
Robert Gardos – Alvaro Robles (ESP) 4:0 (6,6,6,6)
Stefan Fegerl – Joao Geraldo (POR) 2:4 (-8,-7,3,-7,4,-10)

3.Runde:
Robert Gardos – Timo Boll (GER) Donnerstag, 20.30 Uhr


Olympia-Qualifikation

14.04.2016 18:37

zurück