Kick-Off in der deutschen Bundesliga

zurück

Freibier, Grillen, Sponsorentreffen – so verlief der deutsche Bundesliga-„Kickoff“ für Daniel Habesohn und Stefan Fegerl. Während Habesohn bei Mühlhausen, mit all seinen Kollegen aus der abgelaufenen Saison, die mit Platz fünf abgeschlossen wurde, wechselte Stefan Fegerl vom Vizemeister Ochsenhausen zu seinem neuen Team Bergneustadt.

by Miguel Daxner
ÖTTV Presse

Robert Gardos startet erst am 20. Oktober mit Ehrenmeister Rouen in die französische Liga.

Mühlhausen: Daniel Habesohn und Co. wollen nach Platz fünf in der abgelaufenen Saison 2021 ins Halbfinale: „Unsere Mannschaft blieb gleich. Die Wechsel bei unseren Gegnern kommen uns aber eher entgegen – das ist positiv. Die Liga ist jedoch sicher nicht schwächer geworden.“ Was durch den Wechsel von Ex-Europameister Emmanuel Lebesson von Pontoise (F) zu Neu-Ulm unterstrichen wird. Habesohn erklärt weiter: „Zwei Teams – nämlich Saarbrücken und Düsseldorf – sind besser als wir. Um die restlichen zwei Play-Off-Plätze spielen wir gegen Ochsenhauen, Neu-Ulm, Bergneustadt und Bremen.“ Beim Kick-off-Event mit Fotoshooting, „Meet and Greet“, einem Fest mit Sponsoren und Fans genoss der Wiener vor allem das Wiedersehen: „Wir waren über vier Monate lang nicht zusammen. Zum Grill-Fest mit den berühmten Thüringer Bratwürsten brachte ich tschechisches Bier für die Vereinsmitglieder, dort standen wir den Fans, dem TV-Sender MDR und dem Radio Rede und Antwort. Am nächsten Tag folgte ein Videodreh in die Halle.“ Noch ist offen, ob die Liga mit oder ohne Doppel und auch mit oder ohne Zuschauer beginnen wird. Klar ist hingegen, dass der Champions League-Viertelfinalist wieder in die Gruppenphase einziehen will. Qualifikations-Gegner Antwerpen (Bel) ist deutlicher Außenseiter. Dann entscheidet das Losglück. „Wir werden sicher wieder einen russischen Klub bekommen, hoffen dabei auf Orenburg. Aber nur der Gruppenerste steigt auf. Das wäre natürlich ein Traum. Wenn nicht, setzen wir uns den ETTU Cup-Sieg zum Ziel.“

Bergneustadt: Stefan Fegerls neuer Klub ist ein direkter Rivale von Habesohns Mühlhausen im Kampf um ein Halbfinal-Ticket. Der Waldviertler wagt vor dem Start folgende Prognose als Meisterschafts-Ausgang: „Saarbrücken wird vor Düsseldorf, Ochsenhausen und Bergneustadt Meister. Mühlhausen landet erneut auf Platz fünf. Da schwingt natürlich auch etwas Hoffnung mit, denn von Platz vier bis Rang sechs ist für uns alles möglich.“ Schon beim ersten Team-Meeting verspürte der Mixed-Vize-Europameister eine großartige Stimmung: „Trainer Lei Yang, der Ehemann der Weltklassespielerin Han Ying ist seit Jahrzehnten mit meiner Frau befreundet. Außerdem kenne ich Benedikt Duda und den Doppel-WM-Bronzenen Álvaro Robles auch schon ewig. Bei der Präsentation bei Hauptsponsor Schwalbe zeigten wir uns schon als großartige Einheit. Die vierte Bundesliga-Saison für Bergneustadt soll eine besondere werden.“ Danach folgten zehn Tage Vereinstraining in Düsseldorf unter anderen mit den deutschen Topstars Dima Ovtcharov und Patrick Franziska und vor dem Auftakt am 6.9. gegen Bremen steht eine weitere Trainingswoche am Programm, um das Ziel Play-Off fest ins Visier zu nehmen.

Rouen: Robert Gardos startet mit „Ehren-Meister“ Rouen erst am 20. Oktober in die französische Liga. Davor hofft der 41-Jährige, dass der in Düsseldorf geplante Weltcup stattfinden kann: „Das wären ganz wichtige Weltranglistenpunkte in Blickrichtung Olympia-Ticket.“ In der Meisterschaft zählt Rouen wieder zu den Favoriten – das Ziel ist ein Platz in den besten Drei. Die Mannschaftspräsentation mit dem verschobenen Fotoshooting findet aber erst im Ende September – nach der geplanten EM in Warschau (Pol) – statt. Dazu meint der Doppel-Titelverteidiger: „Die ETTU sollte kühlen Kopf bewahren. Obgleich es sportlich gut wäre, die EM durchzuführen, finde ich es gesundheitlich aber unverantwortlich.“ Gardos trainiert derzeit daheim in seinem Haus in Granada (Spa) mit seinem Vater, Trainer Peter Gardos. Mitte August folgt ein weiteres Trainingscamp mit dem Team in Stockerau.

Geplante Europacup-Runden (in Klammer ETTU-Ranking):

Champions League, Frauen-Vorrunde (7.-9.10./21.-23.10.)

CarinthiaWinds Villach (Nr. 12) – Kasan (Rus/20)

Gesetzt in der Gruppenphase:

Gruppe B: Linz AG Froschberg (3), Cartagena (Spa/7)

Champions League, Männer-Vorrunde (7.-9.10./21.-23.10.)

Walter Wels (Nr. 9) – Pontoise (F/18)

Mühlhausen/D (10/mit Daniel Habesohn) – Antwerpen Hoboken (Bel/17)

Europe Cup Frauen, Vorrundengruppe (12./13.12.):

In Novi Sad (Ser) mit LZ Linz Froschberg (18) und Malonne (Bel)

Europe Cup Männer, Vorrundengruppe (12./13.12.):

In Auderghem (Bel/36) mit Wr. Neustadt (30), Burgos (Spa/23), Vydrany (Slk/23)

  

Geplante Termine:

5.-6.9. Österreichischer Cup und Bundesliga Opening in Salzburg Liefering
6.9. Auftakt Deutsche Bundesliga
15.-20.9. EM in Warschau/Pol.
25.-27.9. U18 ÖMS in Freistadt
7.-9.10. ETTU Champions League Vorrunden
2.-4.10. U21 ÖMS in Wolfsberg
9.-11.10. U15 ÖMS in Baden
13.10. EM-Phase 1: Ö – Spanien (Frauen); Griechenland – Ö (Männer)
16.-18.10. Weltcup in Düsseldorf
17.-18.10. Bundesliga Runden
20.10. Auftakt französische Liga
21.-23.10. ETTU Champions League Vorrunden
23.-25.10. Frauen-Weltcup in Bangkok/Thailand
24.-25.10. Bundesliga Runden
27.-31.10. Belgien Open
3.-8.11. Schweden Open
7.-8.11. Bundesliga Runden
10.-15.11. Platin Tour, bet-at-home.com Austrian Open by Liebherr in Linz
17.11. EM-Phase 1: Dänemark – Ö (Herren); Portugal – Ö (Damen)
19.-22.11. Champions League Runde 1
21.-22.11. Bundesliga Runden
25.-29.11. Champions League Runde 2
28.-29.11. Bundesliga Runden
29.11.-6.12. U18-WM in Guimaraes (Por)
2.-6.12. Champions League Runde 3
5.-6.12. Nachwuchs Superliga in Stockerau
7.12. Generali Austria Top 12 in Fürstenfeld (St)
8.12. EM-Phase 1
10.-13.12. Grand Finals
12.-13.12. Europe Cup R1
11.-13.12. Senioren-ÖMS in Baden
16.-20.12. Champions League Runde 4
19.-20.12. Bundesliga Runden
28.2.-7.3. Team WM in Busan (Kor)

 

Foto Privat: Alberto Mino, Lei Yang (Coach), Benedikt Duda, Álvaro Robles sind Stefan Fegerls (v.l.) neue Klubkollegen bei Bergneustadt


Kick-Off in der deutschen Bundesliga

05.08.2020 01:11

zurück