zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Publikationen. Finanz-Bestimmungen.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Finanz-Bestimmungen

Spesenersatz

  • Anspruchsberechtigte

Sind die in der Einladung angeführten Personen (soweit nicht Einschränkungen angeführt sind), die eine angemessene Zeit (in der Regel mehr als 50%) persönlich bei der Veranstaltung anwesend sind.
Die Teilnahme ist pro Veranstaltung in einer Teilnehmerliste festzuhalten, die von allen bei der Veranstaltung Anwesenden zu unterschreiben ist. Die Listen müssen Name, Wohnort und Unterschrift enthalten.
Im Normalfall werden Spesen an die Anspruchsberechtigten im nach hinein überwiesen, nur im Sonderfall wird im Voraus, bzw. bei der Veranstaltungen bar ausbezahlt.

  • Fahrtkosten öffentliche Verkehrsmittel

Auf Verlangen in Höhe von zwei Einzelfahrscheinen

  • Fahrtkosten Bahn

Fahrten im Auftrag des ÖTTV können, soweit der ÖTTV nicht für die betreffende Person eine Vorteils-Card oder eine andere Ermäßigung beschafft hat, nach den Tarifen der ÖBB, 2. Klasse, abgerechnet werden.
Allfällige notwendige Zuschläge sind mit dem Finanzreferat oder Generalsekretär abzusprechen.
Bei vom ÖTTV beigestellter Vorteils-Card ist die Fahrtermäßigung mit elektronischer Zahlung auszunutzen.

  • Fahrtkosten Kfz

Da die Kosten für kurze Fahrten mit dem PKW in den überwiegenden Fällen jenen der ÖBB gleichzusetzen sind, kann Kilometergeld auch nach den entsprechenden Distanzen gemäß ÖAMTC-Routenplaner ausbezahlt werden.

Bei längeren Strecken ist die Verwendung eines Kfz unter Berücksichtigung der Umstände mit dem Finanzreferat oder Generalsekretär abzusprechen. Soweit möglich sind Fahrgemeinschaften zu bilden.
An Kilometergeld kann (ab 01.04.2012) pro gefahrenem Kilometer abgerechnet werden:

  1. € 0,18 bei Fahrten mit vom ÖTTV abgegoltenen Mietfahrzeugen
  2. € 0,20 bei Einzelfahrten
  3. € 0,30 bei Fahrten mit Beifahrern (bis 4 Personen)
  4. € 0,32 bei Fahrten mit Beifahrern (ab 5 Personen im Bus/VAN)

Mehr-Kilometer bei vom ÖTTV abgegoltenen Mietfahrzeugen gehen grundsätzlich zu Lasten der Fahrer, ausgenommen die Mehr-Kilometer sind auf Anordnung des ÖTTV zustande gekommen. Die gefahrenen Privat-Kilometer werden dabei auf Verhältnismäßigkeit geprüft.

  • Parkkosten

Nach Absprache in der Kurzparkzone, falls längerfristig notwendig, z.B. am Flughafen, ist ausdrücklich die günstigste vertretbare Lösungen zu prüfen.

  • Fahrtkosten Taxi

Werden nur nach Absprache mit dem Finanzreferat oder Generalsekretär bei Unzumutbarkeit oder Unmöglichkeit der Verwendung öffentlicher Verkehrsmittel erstattet.

  • Verpflegungskosten

€ 12,00 je notwendiger Hauptmahlzeit soweit nicht der ÖTTV oder ein LTTV einlädt. Ob Diäten auszubezahlen sind oder nicht, entscheidet der Verantwortliche der Veranstaltung.

  • Nächtigungskosten

Soweit nicht vom ÖTTV direkt bezaht gegen Vorlage einer quittierten Rechnung. Die Wahl des Quartiers ist mit dem ÖTTV abzusprechen, Basis ist die Unterbringung auf 3*-Niveau.

  • Garagenkosten

Nach Absprache und Vereinbarung, es ist immer die kostengünstigste Variante zu wählen.
Mehrkosten gehen zu Lasten des Verursachers.

  • Honorare

Nach Absprache und Vereinbarung, es sind auch halbtägige Honorare möglich

Zahlungsverkehr mit dem ÖTTV

  • Bankverbindung

Bank Austria (Bankleitzahl 12000), IBAN AT08 1200 0267 1048 6800, lautend auf "Österreichischer Tischtennis Verband".

  • Zahlungsziel

Alle Vorschreibungen sind, soweit nicht ein anderes konkretes Zahlungsziel angeführt ist, binnen drei Wochen ab Ausstellung auf das Konto des ÖTTV bzw. in die Handkassa einzuzahlen.
Reklamationen zu Rechnungen sind binnen maximal 2 Wochen nach Rechnungserhalt an den ÖTTV zu richten.

  • Zeitrahmen

Belege für Abrechnungen, wie Fahrtkosten, Quartier, Diäten, etc., sind unverzüglich bei Anfall, spätestens jedoch 2 Monate nach Anlass dem ÖTTV zur Abrechnung vorzulegen. Damit sollen Belege bis Ende des Jahres bzw. bis spätestens Ende Februar des Folgejahres eingereicht werden, widrigenfalls kein Spesenersatz erfolgt.

  • Zahlungsverzug

Bei Zahlungsverzug wird eine Mahnung mit einem Aufschlag von € 10,00 und einer neuerlichen Zahlungsfrist von 2 Wochen ausgestellt. Sollte auch dieser Termin nicht eingehalten werden, wird eine Letzte Mahnung mit einem weiteren Aufschlag von € 20,00 und einer neuerlichen Frist von 1 Woche mit der Ankündigung einer automatischen Sperre bei Nichtzahlung ausgestellt.

  • Sperre

Sollte die Bezahlung innerhalb der mit der letzten Mahnung gesetzten Frist nicht erfolgt sein, so erfolgt automatisch die Sperre.

Nenngelder, Abgaben, Gebühren und Materialpreise

  • Neuausstellung einer Rechnung

Bei einer aus Verschulden des Empfängers notwendigen Stornierung und oder Neuausstellung einer Rechnung werden € 10,- in Rechnung gestellt.

  • Interventionsfall

Falls wegen der Bezahlung einer Vorschreibung bzw. Rechnung eine Intervention bei einem LTTV / Verein erforderlich ist, wird hierfür dem Schuldner ein Zuschlag in Höhe von 50 % in Rechnung gestellt, jedoch mindestens € 30,- und maximal € 100,-. Dieser Zuschlag verbleibt dem ÖTTV.

  • Rechtsmittelgebühr nach §33 (5), REG

  1. 1. Instanz: €   45,--
  2. 2. Instanz: €   90,--
  3. 3. Instanz: € 180,--
  • Nenngelder

  1. ÖSTM: € 36,- / pro Spieler und Veranstaltung
  2. ÖM Senioren: € 36,- / pro Spieler und Veranstaltung
  3. ÖM Nachwuchs (alle): € 36,- / pro Spieler und Veranstaltung
  4. ÖTTV Nachwuchs Top 10: € 36,- / pro Spieler und Veranstaltung
  5. ÖTTV-Nachwuchs-Superliga: € 36,- / pro Spieler und Veranstaltung
  • Materialien

  1. CD-TT-Technik (Baranowski/Koller): € 15,- pro CD
  2. Chroniken (4 Bände): € 25,-
  3. Anmeldeschein für Spieler und Spielerinnen: € 0,40 pro Stück + Portokosten

(Fassung vom 2.7.2018)