Zum Hauptinhalt springen
Herren 1, win2day Oberes Playoff  

18 Bälle entschieden! Wr. Neustadt dank Topfinish von Kojic Meister

Dramatik pur im Finale der win2day-Bundesliga in Wels: SolexConsult Wr. Neustadt entthronte nach einem 1:3-Rückstand durch ein 3:3 mit besserem Ballverhältnis von 219:201 Felbermayr Wels und schaffte die Revanche für das 2:4 im Vorjahr in Niederösterreich. Das Entscheidungsspiel gewann Frane Kojic, der beim 3:0 gegen Nandor Ecseki keinen Satz verlieren hätte dürfen. Zuvor hatte der zweifache Einzelsieger und Spieler des Abends, Kenji Matsudaira, den Cupsieger mit einem 3:1 im Hit gegen Andreas Levenko auf 2:3 herangeführt.  

Erstellt von Miguel Daxner | |   Herren 1, win2day Oberes Playoff
Sorgte für Wr. Neustadt für die Entscheidung: Frane Kojic. Foto: Alexander Henning

Um 22:04 durfte Frane Kojic die Fäuste Richtung Himmel strecken, hatte er mit seinem 3:0 gegen Nandor Ecseki in seiner früheren Heimhalle für den entscheidenden Sieg zum 3:3 (12:12 nach Sätzen) und zum 219:201-Triumph nach Bällen gesorgt und damit SolexConsult Wr. Neustadt zum zweiten Meistertitel nach 2021 geführt. Für die Niederösterreicher war es nach dem Cupsieg im Jänner das Double. Zuvor legte Kenji Matsudaira mit zwei Einzelsiegen die Basis zum Erfolg. Der Japan-Star bezwang zum Auftakt den tragischen Wels-Helden Ecseki, der sich mit zwei Niederlagen in die zweite französische Liga verabschieden muss, mit 3:2. Dann gewann Matsudaira das Topspiel des Abends gegen Andreas Levenko mit 3:1 und verkürzte damit auf 2:3.

win2day Bundesliga-Finale: Wels vergab zuhause 3:1-Führung

Dazwischen waren die Hausherren durch ein 3:2 von Levenko gegen Kojic und zwei Siege von Maciej Kolodziejczyk, der im Einzel Ivor Ban 3:1 und im Doppel mit Nandor Ecseki Ban/Matsudaira mit 3:0 abfertigen konnte. Doch der 3:1-Vorsprung war für den Titelverteidiger zu wenig. Am Ende fehlte ein einziger Satzgewinn.

„Nach dem Doppel dachte ich, das war es. Aber dann legte unser Team das unglaublichste Finale, das ich je gesehen habe, hin. Matsudaira hatte Levenko wie schon im Grunddurchgang im Griff und Frane Kojic wusste, dass er 3:0 gegen Ecseki gewinnen muss – und er tat es in unglaublich trockener Manier. Nun haben wir das Double. Wir gewannen den Grunddurchgang und kamen ins Europe Cup-Viertelfinale. Letztendlich sind wir verdienter Meister“, strahlte Wr. Neustadt-Boss Franz Gernjak. Trainer Martin Doppler bewahrt seine blütenweiße Weste, bleibt in Wels als Coach ungeschlagen.

win2day Bundesliga

Finale, Herren:
Felbermayr Wels – SolexConsult Wr. Neustadt 3:3 (12:12 Sätze, 201:219 Bälle)
Nandor Ecseki – Kenji Matsudaira 2:3
Andreas Levenko – Frane Kojic 3:2
Maciej Kolodziejczyk – Ivor Ban 3:1
Maciej Kolodziejczyk/Nandor Ecseki – Ivor Ban/Kenji Matsudaira 3:0
Andreas Levenko – Kenji Matsudaira 1:3
Nandor Ecseki – Frane Kojic 0:3

Historie aller Herren-Bundesliga-Meister der 2. Republik

Jahr

Herren

1949

Austria Wien 

1950

Vienna 

1951

Austria Wien 

1952

Union Landhaus Wien 

1953

Vienna 

1954-1956 

nicht ausgetragen 

1957

Vienna 

1958

BBSV Wien 

1959

Alpine Donawitz 

1960

Alpine Donawitz 

1961

BBSV Wien 

1962

BBSV Wien 

1963

BBSV Wien 

1964

TSV Fulpmes 

1965

Vienna 

1966

BBSV Wien 

1967

Straßenbahn Wien 

1968

Straßenbahn Wien 

1969

Straßenbahn Wien 

1970

UKJ Wien 

1971

UKJ Tyrolia 

1972

Alfa Straßenbahn 

1973

UHK Graz 

1974

ATUS Miller Traismauer

1975

SV Raika Kuchl 

1976

SV Raika Kuchl 

1977

SV Sax Langenlois 

1978

SV Sax Langenlois 

1979

Union Sparkasse Stockerau 

1980

„Die NÖ" Union Stockerau 

1981

SV Raika Kuchl 

1982

TTC Raiffeisen Langenlois 

1983

TTC Raiffeisen Langenlois 

1984

TTC Raiffeisen Langenlois 

1985

TTC Sparkasse Stockerau 

1986

TTC Sparkasse Stockerau 

1987

TTC CA Stockerau 

1988

SV Raika Langenlois 

1989

TTC CA Stockerau 

1990

TTC CA Stockerau 

1991

TTC Raiffeisen Kuchl 

1992

U. SPG Wolkersdorf/Langenlois

1993

SV Schwechat 

1994

U. SPG Wolkersdorf/Langenlois

1995

Union Wolkersdorf

1996

SV Schwechat

1997

SV Schwechat

1998

TTV Hornstein

1999

TTV Hornstein

2000

SVS Niederösterreich

2001

SVS Niederösterreich

2002

SVS Niederösterreich

2003

SVS Niederösterreich

2004

SVS Niederösterreich

2005

SVS Niederösterreich

2006

SVS Niederösterreich

2007

SVS Niederösterreich

2008

SVS Niederösterreich

2009

SVS Niederösterreich

2010

SVS Niederösterreich

2011

SVS Niederösterreich

2012

SVS Niederösterreich

2013

SVS Niederösterreich

2014

SPG Walter Wels

2015

SG Weinviertel Niederösterreich

2016

SG Weinviertel Niederösterreich

2017

SG Stockerau

2018

SPG Walter Wels

2019

SG Stockerau

2020

Saison-Abbruch aufgrund von COVID 19/Herbstmeister Walter Wels

2021

SolexConsult TTC Wr. Neustadt

2022

Felbermayr Wels

2023

SolexConsult TTC Wr. Neustadt

WTT Youth Contender in Platja d´Aro/Spanien

WU13:
Miriam Meier (OÖ/3), BRONZE
WU15:

Celine Panholzer (OÖ/9), Platz 17
Nina Skerbinz (NÖ/10), Platz 17
Miriam Meier (OÖ), Platz 17
Elena Schinko (OÖ), Platz 17

Weitere Events:
19.-21.5. Österreichische Meisterschaften U19 in Rif (S)
20.-28.5. WM in Durban/Südafrika
26.-28.5. Österreichische Meisterschaften U15 in Feldkirch (V)
29.-31.5. WTT Youth Contender in Havirov/Cz.
30.5. Halbfinale Frankreich
30.5. Damen-Super League Finale in Linz
2.-4.6. Aufstiegsturnier in die 2. Bundesliga in Linz
2.6. Halbfinale Frankreich
4.6. win2day Damen-Bundesliga-Finale in Linz (20:15)
8.-12.6. WTT Youth Contender in Helsingborg/Swe.
9.-11.6. Österreichische Meisterschaften U17 in Kufstein (T)
14.-18.6. U13-EM in Zagreb (Kro)
21.-26.6. WTT Youth Star Contender in Lima/Peru
21.6.-2.7. European Games in Krakau (Pol)
26.6.-1.7. Senioren-EM in Sandefjord/Norwegen
3.-9.7. WTT Star Contender in Laibach (Slo)
14.-23.7. Nachwuchs-EM in Gliwice/Polen
5.-10.9. Para-EM
10.-17.9. Team-EM in Malmö (Swe)
29.9.-1.10. European Youth Top 10 in Bukarest
17.11. 100-Jahr-Feier des ÖTTV im Wiener Rathaus Tickets unter: https://www.oettv.org/100-jahr-feier
23.-26.11. Frauen-Weltcup
27.11.-3.12. Youth WM
5.-9.12. Herren-Weltcup
2024: 15.-20.10. EM in Linz

#tischtennisaustria

Top News

ÖTTV  

Interessierte Herren können sich nun für eine Nominierung in den Grundwehrdienst bewerben.

Weltmeisterschaften  

Freud und Leid bei den ÖTTV-Teams nach dem 1/16-Finale der Mannschafts-WM in Busan/Korea: Österreichs Herren stehen nach einem 3:2-Krimi gegen Hong…

Weltmeisterschaften  

Der erste Schritt ist geschafft: Beide Teams erreichen bei der Mannschafts-WM in Busan/Korea das 1/16-Finale. Österreichs Damen schlossen die erste…