Zum Hauptinhalt springen
Europameisterschaften  

Finale! U15-Team fixiert historische EM-Medaille

„Das war nervenaufreibend! Nun haben wir eine Medaille und es ist noch mehr möglich“, atmete U15-Coach Philipp Aistleitner nach dem 3:1 im Viertelfinale der Burschen gegen Italien bei den Nachwuchs-Europameisterschaften in Gliwice/Polen tief durch. Mit dem 3:0 gegen Frankreich erreichten Rzihauschek, Hodina und Co. dann sogar das Endspiel am Dienstag ab 17 Uhr gegen Portugal. Österreich holt damit die zweite U15-Team-Medaille nach 1991. Die U15-Mädchen schlugen Italien mit 3:0 und spielen um Platz elf.

Erstellt von Miguel Daxner | |   Europameisterschaften
Julian Rzihauschek. Foto: WTT

Rzihauschek und Hodina führen ÖTTV-Auswahl ins Endspiel

Julian Rzihauschek und Petr Hodina hievten Österreichs U15-Auswahl im Alleingang ins Finale. „Das Doppel harmoniert immer besser. Ich glaube, da ist noch mehr möglich“, meinte Aistleitner nach dem atemberaubenden 3:1 im Viertelfinale gegen Italien, wobei Rzihauschek beide Einzel gewinnen konnte. Danach fegte das Duo Frankreich mit 3:0 aus dem Court. Beide Topspieler gewannen je ein Einzel und das Doppel. Am Dienstag (17 Uhr) geht es gegen Portugal um Gold.

Die U15-Mädchen mit der ÖTTV-Nachwuchsspielerin des Jahres, Nina Skerbinz (NÖ), Julia Dür (S), Celine Panholzer (OÖ) und Elina Fuchs (B) feierten in den Platzierungsspielen ein 3:0 gegen Italien und unterlagen Rumänien mit 2:3, spielen nun um Platz elf. „Das Wichtigste – nämlich der Aufstieg in die 1. Division – ist aber bereits geschafft“, freut sich Nachwuchs-Chef Jarek Kolodziejczyk.

Die U19-Auswahl der Burschen mit dem Neo-Österreicher Liu Zhenlong (OÖ), Tobias Hold (St), Kento Waltl (S) und Lionel Stift (W) und die U19-Mädchen mit der Linzerin Anastasia Sterner, Michelle Kases (OÖ), Daniela Mitar (St) und Fang Molei (NÖ) spielen nach 3.1-Siegen über Dänemark beziehungsweise Schweden maximal um Platz 17 und könnten ebenso noch den Aufstieg in die 1. Division schaffen.

Nachwuchs-EM in Gliwice/Polen (bis 23.7.)
Team W U15 (Nr. 18) mit Nina Skerbinz (NÖ), Julia Dür (S), Celine Panholzer (OÖ), Elina Fuchs (B)

Um Platz 11: Österreich (18) – Polen
Österreich (18) – Rumänien 2:3

Punkte: Julia Dür, Celine Panholzer, Julia Dür/Celine Panholzer
Österreich (18) – Italien 3:0
Punkte: Nina Skerbinz (NÖ), Elina Fuchs (B), Nina Skerbinz/Elina Fuchs

Achtelfinale: Österreich (18) – Deutschland 0:3

Playoff um das Achtelfinale: Österreich (18) - Israel 3:0
Punkte: Nina Skerbinz (NÖ), Elina Fuchs (B), Nina Skerbinz/Elina Fuchs

Gruppenphase: Platz 1: Österreich (18) – Bosnien (25) 3:1
Punkte: Nina Skerbinz (NÖ) 2, Elina Fuchs (B)

Österreich (18) – Lettland (33) 3:0
Punkte: Nina Skerbinz (NÖ) 2, Elina Fuchs (B), Julia Dür (S)/Celine Panholzer (OÖ),

Österreich (18) – Slowenien (23) 3:1
Punkte: Nina Skerbinz (NÖ) 2, Skerbinz/Elina Fuchs

Österreich (18) – Wales (32) 3:0
Punkte: Nina Skerbinz (NÖ), Celine Panholzer (OÖ), Skerbinz/Elina Fuchs

Team W U19 (Nr. 20) mit Anastasia Sterner (OÖ), Michelle Kases (OÖ), Daniela Mitar (St), Fang Molei (NÖ)

Spiele um max. Platz 17: Österreich (20) – Litauen am Di. 9 Uhr
Österreich (20) – Schweden 3:1
Punkte: Anastasia Sterner 2, Fang Molei
Österreich (20) – Luxemburg 3:1
Punkte: Anastasia Sterner 2, Fang Molei

Gruppenphase, Platz 2, Österreich (20) – Finnland (35) 3:0
Punkte: Anastasia Sterner (OÖ), Daniela Mitar (St), Fang Molei (NÖ)

Österreich (20) – Estland (34) 2:3
Punkte: Anastasia Sterner (OÖ) 2

Österreich (20) – Griechenland (23) 3:2
Punkte: Anastasia Sterner (OÖ) 2, Fang Molei (NÖ)

Team M U15 (Nr. 1) mit Julian Rzihauschek (St), Benjamin Girlinger (OÖ), Petr Hodina (OÖ), Franci Kolodziejczyk (NÖ)

Finale: Österreich (1) – Portugal am Di. 17:30

Halbfinale: Österreich (1) – Frankreich um 3:0
Punkte: Julian Rzihauschek, Petr Hodina, Petr Hodina/Julian Rzihauschek

Viertelfinale: Österreich (1) – Italien 3:1
Punkte: Julian Rzihauschek 2, Petr Hodina/Julian Rzihauschek

Achtelfinale: Österreich (1) – England 3:0
Punkte: Julian Rzihauschek, Petr Hodina, Petr Hodina/Julian Rzihauschek

Gruppenphase, Platz 2; Österreich (1) – Ukraine (9) 2:3
Punkte: Julian Rzihauschek, Petr Hodina/Julian Rzihauschek

Österreich (1) – Tschechien (8) 3:1
Punkte: Julian Rzihauschek 2, Petr Hodina

Österreich (1) – Serbien (16) 3:0
Punkte: Julian Rzihauschek, Petr Hodina, Petr Hodina/Julian Rzihauschek

Team M U19 (Nr. 21) mit Tobias Hold (St), Liu Zhenlong (OÖ), Kento Waltl (S), Lionel Stift (W)

Um max. Platz 17: Österreich (21) – Serbien am Di. 9 Uhr
Österreich (21) – Dänemark 3:1

Punkte: Liu Zhenlong 2, Lionel Stift
Österreich (21) – Bosnien 3:0
Punkte: Liu Zhenlong, Tobias Hold, Lionel Stift

Playoff um das Achtelfinale: Österreich (21) – Slowakei 0:3

Gruppenphase, Platz 1: Österreich (21) – Island (36) 3:0
Punkte: Tobias Hold (St), Liu Zhenlong (OÖ), Kento Waltl (S)

Österreich (21) – Kosovo (33) 3:0
Punkte: Tobias Hold (St), Liu Zhenlong (OÖ), Lionel Stift (W)

Österreich (21) – Finnland (24) 3:1
Punkte: Liu Zhenlong (OÖ) 2, Tobias Hold (St)

Weitere Events:
27.-30.7. WTT Feeder Havirov (Cz)
31.7.-6.8. WTT Contender Lima (Peru)
25.-27.8. Euro Mini Champs U11 in Straßburg
26./27.8. Para Team-ÖMS in Linz
1.-3.9. win2day Bundesliga-Auftakt
5.-10.9. Para-EM
10.-17.9. Team-EM in Malmö (Swe)
18.9. win2day Bundesliga
29.9.-1.10. European Youth Top 10 in Bukarest
6.-8.10. win2day Bundesliga
27.10. win2day Bundesliga
17.11. 100-Jahr-Feier des ÖTTV im Wiener Rathaus Tickets unter: https://www.oettv.org/100-jahr-feier
23.-26.11. Frauen-Weltcup
27.11.-3.12. Youth WM
3.12. win2day Bundesliga
5.-9.12. Herren-Weltcup
2024: 15.-20.10. EM in Linz

#tischtennisaustria

Top News

ÖTTV  

Interessierte Herren können sich nun für eine Nominierung in den Grundwehrdienst bewerben.

Weltmeisterschaften  

Freud und Leid bei den ÖTTV-Teams nach dem 1/16-Finale der Mannschafts-WM in Busan/Korea: Österreichs Herren stehen nach einem 3:2-Krimi gegen Hong…

Weltmeisterschaften  

Der erste Schritt ist geschafft: Beide Teams erreichen bei der Mannschafts-WM in Busan/Korea das 1/16-Finale. Österreichs Damen schlossen die erste…