Zum Hauptinhalt springen
Damen 1, win2day Oberes Playoff  

Malobabic lässt Linz nach Thriller im Champions League-Viertelfinale jubeln

Ivana Malobabic lässt Linz AG Froschberg jubeln: Der Neuzugang aus Kroatien sorgte nach 3:44 Stunden für die Entscheidung im Golden Match des Champions League-Viertelfinales bei St. Quentin. Zuvor hatten die Französinnen dank eines 3:1-Rückspiel-Erfolges nach dem 1:3 im Hinspiel für den Ausgleich gesorgt. Suthasini Sawettabut, die schon im regulären Spiel scoren konnte, brachte die Linzerinnen im Golden Match in Führung und Maalobabic sorgte für den 2:1-Endstand. Damit erreicht Linz erneut das Halbfinale der Königsklasse.

Erstellt von Miguel Daxner | |   Damen 1, win2day Oberes Playoff
Ivana Malobabic. Foto: Plohe

Dabei lief zuvor alles für St. Quentin: Die Französinnen gewannen im regulären Match drei Spiele jeweils im Decider: Ivana Malobabic vergab zu Beginn gegen Linda Bergström eine 2:1-Führung, verlor im Tie-Break 4:6. Dann musste sich Sofia Polcanova gegen Polina Mikhailova nach einem vergebenen Matchball mit 5:6 im fünften Satz geschlagen geben und nachdem Sawettabut Daniela Dodean Monteiro3:0 abfertigte, ging Polcanova auch gegen die Ex-Linzerin Bergström nach fünf Sätzen als Verliererin vom Platz. So glichen die Französinnen mit dem 3:1-Erfolg die 1:3-Hinspiel-Niederlage aus.

Froschberg steht nach 2:1 im Golden Match im Halbfinale

Das Golden Match – drei Einzelsätze werden nach dem Modus best of 3 gespielt – musste entscheiden: Dabei schlug zunächst die Stunde für Suthasini Sawettabut. Die Thailänderin im Dress der Linzerinnen machte gegen Linda Bergström einen 5:8-Rückstand wett, wehrte zwei Satzbälle ab, gewann 14:12 und brachte Linz erstmals an diesem Abend in Führung. Dann unterlag Polcanova Polina Mikhailova erneut, aber Ivana Malobabic besiegte Daniela Dodean Monteiro mit 11:6, fixierte das 2:1 im Golden Match und hievte Linz damit ins Halbfinale der Champions League.

win2day-Bundesliga Perfekte Doppelrunde für Stockerau und Tulln
Zweimal 4:0! TTV Apotheke Bösel Tulln prolongierte bei der Doppelrunde der win2day-Bundesliga das perfekte Frühjahr, feierte gegen Wr. Neudorf und Olympic Wien bereits die Siege Nr. 2 und 3 in der Rückrunde und katapultierte sich zwischenzeitlich auf Platz zwei der Tabelle. Von der Spitze lacht PANACEO Stockerau nach dem 4:0 über Wr. Neudorf und dem 4:2 gegen Olympic Wien. Wr. Neudorf steht dagegen aufgrund der zehnten Niederlage in Folge als Fix-Absteiger fest.

WTT: Levenko im Achtelfinale gestoppt
Beim WTT Feeder in Manchester (Eng) landete Andreas Levenko durch ein 3:0 über den Dominikaner Wu Jiaji und ein 0:3 im Achtelfinale gegen Cho Daenseong (Kor) auf Platz acht. Daniel Habesohn scheiterte im 1/16-Finale am Schweden Elias Ranefur mit 1:3. Schon am Montag gastiert der Wiener mit Mühlhausen bei Werder Bremen.

Europacup, Damen-Champions League, Viertelfinale:
St. Quentin (F) – Linz AG Froschberg 3:1 (Hinspiel: 1:3)
Linda Bergström – Ivana Malobabic 3:2 (Decider 6:4)
Polina Mikhailova – Sofia Polcanova 3:2 (Decider 6:5)
Daniela Dodean Monteiro – Suthasini Sawettabut 0:3
Linda Bergström – Sofia Polcanova 3:2 (Decider 6:4)

Golden Match (best of 3): St. Quentin (F) – Linz AG Froschberg 1:2
Linda Bergström – Suthasini Sawettabut 12:14
Polina Mikhailova – Sofia Polcanova 11:8
Daniela Dodean Monteiro – Ivana Malobabic 6:11

Hinspiel: Linz AG Froschberg – St. Quentin/F 3:1
Sofia Polcanova – Daniela Dodean Monteiro 3:0
Suthasini Sawettabut – Linda Bergström 1:3
Ivana Malobabic – Camille Lutz 3:0
Sofia Polcanova – Linda Bergström 3:1

WTT Feeder in Manchester/England

Herren-Einzel, Achtelfinale:
Andreas Levenko – Cho Daenseong (Kor) 0:3 (-4, -5, -5)
Herren-Einzel, 1/16-Finale:
Andreas Levenko – Wu Jiaji (Dom) 3:0 (4, 5, 5)
Daniel Habesohn – Elias Ranefur (Swe) 1:3 (-9, -8, 5, -11)

win2day 1. Damen-Bundesliga, oberes Play-Off

Samstag, 3.2. in Stockerau:
TTV Apotheke Bösel Tulln – Wr. Neudorf 4:0
PANACEO Stockerau – Olympic Wien 4:2
PANACEO Stockerau – Wr. Neudorf 4:0
TTV Apotheke Bösel Tulln – Olympic 4:0

Tabelle: win2day 1. Damen-Bundesliga oberes Play-off

Rang

Mannschaft

Sp

S

U

N

Sp-V

Sz-V

P

1.

PANACEO Stockerau

10

4

4

2

30

:

22

104

:

91

22

2.

TTV Apotheke Bösel Tulln

10

5

2

3

29

:

22

110

:

79

22

3.

LINZ AG Froschberg

7

7

0

0

28

:

5

91

:

34

21

4.

Olympic Wien

10

3

2

5

22

:

29

90

:

105

18

5.

SU Spk. Kufstein

7

3

3

1

22

:

15

78

:

63

16

6.

SCO Ossiacher See Bodensdorf

7

2

4

1

22

:

19

84

:

80

15

7.

LZ Linz-Froschberg

7

1

3

3

17

:

22

73

:

80

12

8.

Wr. Neudorf

10

0

0

10

4

:

40

25

:

123

10

Modus: Die ersten Vier spielen Halbfinale und Finale. Abstieg: Der Achte steigt ab, der Siebente spielt Relegation gegen den Zweiten des Unteren Play-Offs.

1. Herren-Bundesliga, unteres Play-Off

Freitag, 2.2.:
Kufstein – Innsbruck 2:4

Samstag, 3.2.:
SPG Felbermayr Wels 2 – KSV HiWay MEWO Kapfenberg 4:2
ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen – UTTC Town & Country Haus Oberwart 3:3
SU Sparkasse Kufstein – Wr. Neudorf 4:0
Turnerschaft Innsbruck – BENEFITA Guntramsdorf 4:2
SV EBE St. Urban – SG Voitsberg/Don Bosco 4:0

Sonntag, 4.2.:
ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen – KSV HiWay MEWO Kapfenberg 4:2
SPG Felbermayr Wels 2 – UTTC Town & Country Haus Oberwart 4:2
Turnerschaft Innsbruck – Wr. Neudorf 4:1
SU Sparkasse Kufstein – BENEFITA Guntramsdorf 4:1

Tabelle: 1. Herren-Bundesliga unteres Play-off

Rang

Mannschaft

Sp

S

U

N

Sp-V

Sz-V

P

1.

Town & Country Haus Oberwart

12

7

4

1

42

:

23

143

:

93

30

2.

Turnerschaft Innsbruck 1

13

7

2

4

37

:

32

137

:

118

29

3.

SV EBE St. Urban 1

12

6

4

2

38

:

24

135

:

94

28

4.

SU Sparkasse Kufstein 1

13

5

4

4

39

:

32

155

:

125

27

5.

ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen

13

5

4

4

38

:

35

147

:

129

27

6.

SPG Felbermayr Wels 2

13

5

3

5

36

:

34

135

:

128

26

7.

KSV HiWay MEWO Kapfenberg

12

5

3

4

34

:

29

124

:

112

25

8.

BENEFITA Guntramsdorf 1

13

4

4

5

36

:

34

130

:

132

25

9.

Wr. Neudorf 1

13

4

3

6

30

:

36

120

:

138

24

10.

SG Voitsberg/Don Bosco 1

18

2

1

15

16

:

67

60

:

217

14

Modus: Der Meister steigt auf, der Zweite spielt Relegation. Der Letzte steigt ab, der Neunte spielt Relegation gegen den Vizemeister der 2. Bundesliga.

Weitere Events:
5.2. deutsche Liga
9.2. deutsche Liga
16.-25.2. Team WM in Busan/Korea
23.-26.2. WTT Youth Contender in Tunis
26.-27.2. win2day Bundesliga
27.2.-3.3. CL und Europe Cup Halbfinale
27.2. französische Liga
28.2. deutsche Liga
28.2.-1.3. WTT Youth Contender in Algier
1.-3.3. win2day Bundesliga
1.3. französische Liga
2.3. deutsche Liga
7.-17.3. WTT Singapur Smash
15.-17.3. win2day Bundesliga
15.-17.3. Europe Trophy Grand Final
16.-17.3. WIN Serie in Linz
17.3. deutsche und franz. Liga
17.-24.3. WTT Feeder Beirut
19.3. französische Liga
23./24.3. Staatsmeisterschaften in Bruck/Mur
26.3.-1.4. WTT Feeder Otocec
27.-31.3. WTT Champions Incheon
31.3./1.4. Champions League Final 4
2.-7.4. WTT Feeder Varazdin
5.-7.4. U19 ÖMS in Rif (S)
8.-12.4. WTT Feeder Düsseldorf
13.4. deutsche Liga
14.-17.4. WTT Feeder Havirov
16.4. französische Liga
18.-21.4. Europe Cup Finale
19.-21.4. win2day Bundesliga
19.-21.4. Senioren-ÖMS in  Baden
19.4. deutsche und franz. Liga
23.4. französische Liga
26.4.-28.4. win2day Bundesliga Halbfinale
26.4. französische Liga
28.4. deutsche Liga
1.5. win2day Bundesliga-Finale
3.-5.5. U17 ÖMS in Kremsmünster (OÖ)
10.-12.5. U15 ÖMS in Freistadt (OÖ)
13.-17.5. WTT Feeder in Cappadocia/Tr.
17.-19.5. U13 ÖMS in Wr. Neudorf (NÖ)
19.-20.5. U11 ÖMS in Wr. Neudorf (NÖ)
7.-9.6. U21 ÖMS in Kufstein (T)
27.7.-10.8. Olympia in Paris (F)
29.8.-7.9. Paralympics in Paris (F)
15.-20.10. Europameisterschaft in Linz

#tischtennisaustria

Top News

Weltmeisterschaften  

Traumserie in Busan/Korea prolongiert! China bleibt Tischtennis-Weltmacht und bei Weltmeisterschaften seit 2012 bei nun sechs Titelkämpfen in Serie…

ÖTTV  

Interessierte Herren können sich nun für eine Nominierung in den Grundwehrdienst bewerben.

Weltmeisterschaften  

Freud und Leid bei den ÖTTV-Teams nach dem 1/16-Finale der Mannschafts-WM in Busan/Korea: Österreichs Herren stehen nach einem 3:2-Krimi gegen Hong…