Zum Hauptinhalt springen
Europameisterschaften  

Österreichs U15-Burschen schaffen EM-Aufstieg in Belgrad 

Aufstieg geschafft! Österreichs U15-Boys mit Julian Rzihauschek, der in elf Einzelspielen zehnmal erfolgreich blieb, U13-Europameister Benjamin Girlinger, Meister Tobias Hold und Patrick Skerbinz schafften bei der Nachwuchs-EM in Belgrad/Serbien den Aufstieg in die A-Kategorie, fixierten durch das 3:1 gegen Griechenland Platz 15. Zuvor erreichten sie als Gruppensieger das Achtelfinale, scheiterten aber an Schweden knapp mit 2:3. Die Individual-Bewerbe starten am Montag.

Erstellt von Miguel Daxner | |   Europameisterschaften
Die EM-Aufsteiger: Tobias Hold, Julian Rzihauschek, Patrick Skerbinz und Benjamin Girlinger. Foto: ÖTTV

„Jetzt haben sich die Jungs eine Pizza verdient. Das Ziel, der Aufstieg in die erste Kategorie, wurde erreicht. Vor allem die Super-Leistungen von Rzihauschek hervorzuheben“, jubelte Nachwuchs-Head-Coach Jarek Kolodziejczyk. Aber der Reihe nach: Auf die Gruppensiege gegen Slowenien (3:0) und Aserbaidschan (3:1) folgte ein 3:0-Play-Off-Erfolg gegen Kroatien der den Aufstieg ins Achtelfinale bedeutet hatte. In der Runde der top 16 gab es eine knappe 2:3-Niederlage gegen Schweden. In der Platzierungsrunde folgte ein weiteres knappes 2:3 gegen Spanien und ein 0:3 gegen die Slowakei. Im „Endspiel um Platz 15“, gelang der Aufstieg in die A-Kategorie durch ein 3:1 gegen Griechenland. Abermals scorte Rzihauschek dreimal, gewann beide Einzel und zum vierten Mal das Doppel mit dem frischgebackenen U13-Europameister Benjamin Girlinger.

Die U15-Mädchen hingegen verpassten den Klassenerhalt, unterlagen im „Endspiel“ Italien mit 1:3. „Sehr schade, zumal Celine Panholzer vier (!) Matchbälle verpasste“, trauerte Jarek Kolodziejczyk den vergebenen Chancen nach. Zuvor unterlagen Celine Panholzer, Mariia Lytvyn, Nina Skerbinz und Julia Dür in der ersten Kategorie Portugal und der Ukraine jeweils mit 1:3 und dann Europameister Deutschland mit 0:3. Als Gruppenletzte verloren sie dann das Play-Off-Match um den Achtelfinaleinzug gegen Israel knapp mit 2:3. Den ersten EM-Sieg gab es beim 3:0 gegen Aserbaidschan zu bejubeln. Am Ende wurden die ÖTTV-Girls 19.

Die U19-Burschen verpassten das Play-Off knapp, verloren, nach dem 3:0-Erfolg über Bosnien, gegen Slowenien mit 2:3. In den Platzierungsmatches gab es zunächst Niederlagen gegen Norwegen (2:3) und Portugal (1:3), durch das 3:1 gegen Litauen gab es am Ende Platz 25. Hier zeigte Andre Kases die beste Leistung, gewann sieben von neun Spielen.

Auf Platz 32 landeten die U19-Girls nach dem 1:3 gegen Luxemburg. Zuvor hatten Michelle Kases und Co. in der Platzierungsrunde Malta mit 3:2 und Island mit 3:0 geschlagen, gegen Lettland aber 1:3 verloren. In der Gruppenphase waren sie gegen die Schweiz und Slowenien jeweils punktelos geblieben. „Alle Spielerinnen sind noch unter 17 Jahre alt, dazu gab es eine Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr“, sucht Kolodziejczyk nach positiven Punkten.

Insgesamt kämpften 140 Teams aus 43 Ländern um die Medaillen. In den anschließenden Individual-Bewerben werden 525 Spieler, betreut von 158 Coaches im Einsatz sein. Die Titel verteidigten Polen (W U19), Rumänien (M U19) sowie Frankreich (M U15). Rumäniens Girls gewannen U15-Gold.

ÖTTV-Kader für die Nachwuchs-EM in Belgrad (Ser/bis 15.7.)
Team W U15 (Platz 19) mit Mariia Lytvyn (St), Nina Skerbinz (NÖ), Julia Dür (S), Celine Panholzer (OÖ)
Platzierungsspiele:
Ö – Italien 1:3. Punkt: Nina Skerbinz
Ö – Aserbaidschan 3:0. Punkte: Celine Panholzer, Nina Skerbinz, Mariia Lytvyn/Julia Dür
Play-Offs um den Achtelfinaleinzug:
Ö – Israel 2:3. Punkte: Celine Panholzer, Mariia Lytvyn/Julia Dür
Gruppenphase: Ö – Portugal 1:3. Punkt: Mariia Lytvyn/Julia Dür
Ö – Ukraine 1:3. Punkt: Celine Panholzer
Ö – Deutschland 0:3

Österreich steht als Gruppenletzter der Top-Kategorie im Play-Off um das Achtelfinale

Team W U19 (Platz 32) mit Michelle Kases (OÖ), Jennifer Henning (NÖ), Daniela Mitar (St), Juliana Sarofem (St)
Spiel um Platz 31:
Ö – Luxemburg 1:3. Punkt: Michelle Kases
Platzierungsspiele:
Ö – Malta 3:2. Punkte: Michelle Kases, Jennifer Henning, Daniela Mitar
Ö – Lettland 1:3. Punkt: Jennifer Henning
Ö – Island 3:0. Punkte: Michelle Kases, Jennifer Henning, Juliana Sarofem
Gruppenphase: Ö – Schweiz 0:3
Ö – Slowenien 0:3

Österreich wurde Gruppenletzter

Team M U15 (Platz 15) mit Julian Rzihauschek (NÖ), Benjamin Girlinger (OÖ), Tobias Hold (St), Patrick Skerbinz (NÖ)
Spiel um Platz 15:
Ö – Griechenland 3:1. Punkte: Julian Rzihauschek 2, Rzihauschek/Girlinger
Platzierungsspiele:
Ö – Slowakei 0:3
Ö – Spanien 2:3. Punkte: Julian Rzihauschek 2
Achtelfinale:
Ö – Schweden 2:3. Punkte: Julian Rzihauschek 2
Play-Off um den Achtelfinaleinzug:
Ö – Kroatien 3:0. Punkte: Julian Rzihauschek, Tobias Hold, Rzihauschek/Girlinger
Gruppenphase: Ö – Slowenien 3:0. Punkte: Julian Rzihauschek, Tobias Hold, Rzihauschek/Girlinger
Ö – Aserbaidschan 3:1. Punkte: Julian Rzihauschek 2, Rzihauschek/Girlinger

Österreich steht als Gruppenerster im Play-Off um das Achtelfinale

Team M U19 (Platz 25) mit André Pierre Kases (B), Mark Juhasz, Julian Fellinger, Marc Sagawe (alle NÖ)
Platzierungsspiele um Rang 25:
Ö – Litauen 3:1. Punkte: André Pierre Kases 2, Mark Juhasz
Ö – Portugal 1:3. Punkt: Mark Juhasz
Ö – Norwegen 2:3. Punkte: André Pierre Kases 2
Gruppenphase: Ö – Bosnien 3:0. Punkte: André Pierre Kases, Mark Juhasz, Julian Fellinger
Ö – Slowenien 2:3. Punkte: André Pierre Kases 2

Österreich wurde Gruppenzweiter

Alle Ergebnisse unter:
ETTU.org - Draws & Results

WTT Star Contender in Budapest (11.-17.7.)
ÖTTV-Kader: Sofia Polcanova, Robert Gardos, Daniel Habesohn
Polcanova ist im Damen-Doppel mit Bernadette Szócs (Rum) auf Platz neun gesetzt

Weitere Events:
11.-17.7. WTT Star Contender in Budapest
18.-24.7. WTT Champions und WTT Feeder in Budapest
1.-6.8. WTT Contender in Tunis
1.-7.8.  WTT Youth Contender in Agadir (Mar)
8.-14.8.  WTT Youth Contender in Helsingborg (Swe)
13.-21.8. EM in München
22.8.-28.8. WTT Feeder in Olmütz (Cz)
3.9. Bundesliga-Auftakt
7.-11.9. WTT Youth Star Contender in Skopje (MKD)
9.-11.9. Bundesliga
14.-18.9. U21-EM in Cluj (Rum)
17.9. Bundesliga
17./18.9. WIN Nachwuchsserie in Kapfenberg und Bruck
23.-25.9. Europacup-Gruppenphase
30.9.-1.10. Parkinson WM in Pula (Kro)
30.9.-9.10. Mannschafts-WM in Chengdu (Chn)
12./13.10. Mannschafts-EM Phase 1: Ö vs Spanien (H), Ö vs Serbien (D)
15./16.10. Mannschafts-EM Phase 1: Kro vs Ö (H), Lux vs Ö (D)
31.10. – 6.11. WTT Contender Nova Gorica
6.11. Bundesliga
6.-12.11. Para-WM in Granada (Spa)
8.-13.11. Champions League Gruppenphase
15.-20.11. Champions League und Europe Cup Gruppenphase
19./20.11. Bundesliga
21.11.-4.12. WTT Finals und Weltcup
25.-27.11. Europe Trophy Runde 1
26./27.11. WIN Nachwuchsserie in Stockerau
29.11.-4.12. Champions League
2.-4.12. Bundesliga
4.-11.12. Jugend-WM in Tunis
6.-11.12. Mannschafts-EM Phase 1: Spanien vs Ö (H), Serbien vs Ö (D)
10.-11.12. U11 und U17-Top 10 in Fürstenfeld
13.-18.12. Champions League
18.12. Bundesliga

#tischtennisaustria

Top News

ÖTTV  

Interessierte Herren können sich nun für eine Nominierung in den Grundwehrdienst bewerben.

Weltmeisterschaften  

Freud und Leid bei den ÖTTV-Teams nach dem 1/16-Finale der Mannschafts-WM in Busan/Korea: Österreichs Herren stehen nach einem 3:2-Krimi gegen Hong…

Weltmeisterschaften  

Der erste Schritt ist geschafft: Beide Teams erreichen bei der Mannschafts-WM in Busan/Korea das 1/16-Finale. Österreichs Damen schlossen die erste…