Zum Hauptinhalt springen
Herren 2  

Wohnpark Alt-Erlaa makellos, Aufsteiger Tulln erster Verfolger

Während Österreichs Teams bei der EM in Malmö (Swe) im Einsatz sind, gab es in der 2. Bundesliga die ersten Begegnungen. Wohnpark Alt-Erlaa nach drei Matches makellos. Aufsteiger Bösel Tulln startete am Marathon-Wochenende mit zwei Siegen und einem Unentschieden und katapultierte sich gleich ins Spitzenfeld!

Erstellt von Miguel Daxner | |   Herren 2
Holte acht von neun möglichen Punkten: Aufsteiger TTV Bösel Tulln. Foto: Tulln

Mit 8 Punkten beendete der TTV Apotheke Bösel Tulln sein Marathon-Wochenende: Die drei Auswärtsspiele gegen den TTV Sierndorf (6:2), HiWay-Grill Kapfenberg II (5:5) und die Gumpoldskirchen/Mödling (6:2).

Zum Auftakt gab es vor rund 70 Zusehern, von denen ein großer Teil die Tullner Mannschaft unterstützte, das Lokalderby gegen Sierndorf. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand die Tullner Mannschaft immer besser ins Spiel und Patrick Skerbinz sorgte mit seinem 3:2-Sieg gegen Tomas Janci für die Vorentscheidung zugunsten von Tulln. Letztendlich durften die Tullner Fans einen 6:2-Sieg und damit den ersten Sieg der Vereinsgeschichte in der Herren-Bundesliga bejubeln. „Das Spiel gegen Sierndorf zum Auftakt war für uns ein besonderes Highlight. Unsere Fans haben uns förmlich zum Sieg gepeitscht. Genau diese Stimmung wünschen wir uns auch für zukünftige Heimspiele."

Am Samstag hatten die Gastgeber aus Kapfenberg eine Überraschung parat. Die Mannschaft trat verstärkt mit Tobias Hold aus dem unteren Play-Off der 1. Bundesliga an. Es war also von Beginn an, mit einem engen Spiel auf Augenhöhe zu rechnen, welches es letztendlich auch wurde. Trotz zwischenzeitlicher Führung konnte Tulln im Entscheidungsdoppel wenig entgegensetzen und verlor glatt – 5:5.

Motiviert durch diesen etwas ärgerlichen Punktverlust zeigte die Mannschaft gegen Gumpoldskirchen die richtige Antwort. Neben Topspieler Martin Heimberger glänzte vor allem auch Youngster Patrick Skerbinz mit drei Punkten, was letztendlich zu einem weiteren 6:2-Auswärtssieg für unsere Mannschaft führte. Weiter geht es für Tulln am 23. und 24. September mit den Auswärtsspielen gegen Naturfreunde Stadlau sowie SG St. Veit/Hainfeld. „Der Punktverlust gegen Kapfenberg war ärgerlich, aber letztendlich verdient. Wir konnten aber am Sonntag gegen eine starke Mannschaft die richtige Antwort geben", bilanziert Trainer Andreas Hammerschmid: „Für Patrick Skerbinz ist der Auftakt hervorragend verlaufen. Mit sechs Siegen aus neun Spielen darf er sehr zufrieden sein. Das zeigt auch, dass er im Sommer gut gearbeitet hat."

2. Herren-Bundesliga

Freitag, 8.9.:
UTTC Sparkasse Salzburg 2 – UTTC Sparkasse Salzburg III 6:2
Tischtennisverein Sierndorf – TTV Apotheke Bösel Tulln 2:6

Samstag:
Wohnpark Alt-Erlaa – SCHWAB Küchen Tischlerei SG Veit / Hainfeld 6:3
Lehrersportverein Wien – Naturfreunde Stadlau 2:6
SG Gumpoldskirchen/Mödling – Tischtennisverein Sierndorf 6:1
KSV HiWay MEWO Kapfenberg 2 – TTV Apotheke Bösel Tulln 5:5
UTTC Sparkasse Salzburg 3 – Pottenbrunn 6:4

Sonntag:
Wohnpark Alt-Erlaa – Naturfreunde Stadlau 6:3
Lehrersportverein Wien – SCHWAB Küchen Tischlerei SG Veit / Hainfeld 4:6
SG Gumpoldskirchen/Mödling – TTV Apotheke Bösel Tulln 2:6
KSV HiWay MEWO Kapfenberg 2 – Tischtennisverein Sierndorf 6:2

Mannschaftstabelle: 2. Herren-Bundesliga 1. Durchgang

Rang

Mannschaft

Sp

S

U

N

Sp-V

Sz-V

P

1.

Wohnpark Alt-Erlaa 1

3

3

0

0

18

:

9

64

:

41

9

2.

TTV Apotheke Bösel Tulln 1

3

2

1

0

17

:

9

59

:

36

8

3.

SG Gumpoldskirchen/Mödling 1

3

2

0

1

14

:

8

47

:

35

7

4.

Naturfreunde Stadlau 1

3

1

1

1

14

:

13

49

:

50

6

5.

SCHWAB Küchen Tischlerei SG Veit / Hainfeld

3

1

1

1

14

:

15

55

:

58

6

6.

KSV HiWay MEWO Kapfenberg 2

3

1

1

1

12

:

13

44

:

47

6

7.

UTTC Sparkasse Salzburg 3

2

1

0

1

8

:

10

32

:

39

4

8.

UTTC Sparkasse Salzburg 2

1

1

0

0

6

:

2

22

:

11

3

9.

Lehrersportverein 1

3

0

0

3

9

:

18

42

:

61

3

10.

Tischtennisverein Sierndorf 1

3

0

0

3

5

:

18

24

:

56

3

11.

Pottenbrunn 1

1

0

0

1

4

:

6

17

:

21

1

 

TTC Biesenfeld Linz 1

0

0

0

0

0

:

0

0

:

0

0

 

TTC Feldkirchen 1

0

0

0

0

0

:

0

0

:

0

0

 

Turnerschaft Innsbruck 2

0

0

0

0

0

:

0

0

:

0

0

 

SV Leoben 1

0

0

0

0

0

:

0

0

:

0

0

 

SPG Muki Ebensee 1

0

0

0

0

0

:

0

0

:

0

0

Modus: Nach einer Hinrunde wird die Liga in eine Auf- und eine Abstiegsrunde geteilt. Die besten Acht spielen um einen Aufstiegsplatz, der Zweite spielt Relegation. Die unteren Acht spielen gegen drei Abstiegsplätze.

15.9. SV Leoben – TTC Feldkirchen (19)
15.9. UTTC Sparkasse Salzburg 3 – SPG Muki Ebensee (18)
16.9. SV Leoben – Turnerschaft Innsbruck 2 (15)
17.9. TTC Feldkirchen – Turnerschaft Innsbruck 2 (10)

Team-EM in Malmö/Schweden (bis So.)

Frauen, Gruppe A:
Österreich – Deutschland 0:3
Anastasia Sterner – Nina Mittelham 1:3 (-8, 8, -10, -4)
Amelie Solja – Han Ying 1:3 (-8, -4, 3, -4)
Karoline Mischek – Sabine Winter 0:3 (-11, -9, -5)

Di. (19 Uhr): Österreich – England
Livestream: www.sportpassaustria.at/event/30095/ettu-tischtennis-team-em-2023-gruppenphase-tag-2

Weiters: Deutschland – England 3:0
Tabelle: 1. Deutschland 4 Punkte/2 Spiele, 2. Österreich 1/1, 3. England 1/1

ÖTTV-Kader: Amelie Solja (Nr. 123), Karoline Mischek (200), Anastasia Sterner (412)

Männer, Gruppe E:
Österreich – Kroatien 1:3
Robert Gardos – Tomislav Pucar 3:1 (5, 9, -5, 6)
Daniel Habesohn – Andrej Gacina 1:3 (-9, 9, -4, -9)
Andreas Levenko – Frane Kojic 0:3 (-9, -9, -8)
Daniel Habesohn – Tomislav Pucar 0:3 (-3, -9, -6)

Di. (16 Uhr): Österreich – Schweiz
Livestream: www.sportpassaustria.at/event/30095/ettu-tischtennis-team-em-2023-gruppenphase-tag-2

weiters: Kroatien – Schweiz 3:0

Tabelle: 1. Kroatien 4 Punkte/2 Spiele, 2. Österreich 1/1, 3. Schweiz 1/1

ÖTTV-Kader: Daniel Habesohn (Nr. 68), Robert Gardos (93), Andreas Levenko (106), David Serdaroglu (206), Maciej Kolodziejczyk (275)

Weitere Events:
15.-17.9. Bundesliga unteres Play-off und 2BL
16./17.9. TOP U11-U15-U19 in Salzburg
18.9. win2day Bundesliga
19.9. französische Liga
20.-24.9. Champions League und Europe Cup Gruppenphase
22.9. französische und deutsche Liga
29.9.-1.10. European Youth Top 10 in Bukarest
29.9. – 1.10. Finnland Para-Open
30.9.-1.10. WIN Turnier in Bruck
30.9. win2day Damen-Bundesliga Auftakt
1.10. deutsche Liga
2.-7.10. WTT Feeder in Stockholm
4.-7.10. WTT Youth Contender in Podgorica (MNE)
6.-8.10. win2day Bundesliga
10.10. französische Liga
10.-15.10. Champions League-Hauptrunden
17.-22.10. Champions League-Hauptrunden
24.10. französische Liga
27.10. win2day Bundesliga
29.10.-5.11, WTT Champions in Frankfurt
29.10.-3.11. WTT Youth Contender in Lignano (It)
30.10.-5.11. WTT Feeder in Otocec (Slo)
1.-5.11. Parkinson WM auf Kreta (Gr)
2.-6.11. WTT Youth Contender in Szombathely (Ung)
7.11. französische Liga
17.11. 100-Jahr-Feier des ÖTTV im Wiener Rathaus Tickets unter: www.oettv.org/100-jahr-feier
21.11. französische Liga
22.-25.11, WTT Feeder in Portugal
27.11.-1.12. WTT Feeder in Düsseldorf
27.11.-3.12. Youth WM in Slowenien
28.11. französische Liga
3.12. win2day Bundesliga
5.-9.12. Herren-Weltcup
5.12. französische Liga
7.-10.12. Champions League-Viertelfinale
12.12. französische Liga
15.-17.12. WTT Finals in Japan
2024: 15.-20.10. EM in Linz

#tischtennisaustria

Top News

Lehrwesen  

Mit dem Gender Traineeprogramm setzt Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler ein Zeichen, um Frauen im Sport eine starke Perspektive zu geben und…

LegionärInnen  

Pflichtsieg für Daniel Habesohn im deutschen Pokal! Der Doppel-Vize-Europameister gewann mit Mühlhausen bei Neckarsulm mit 3:0 und steht damit im…

ETTU-Klubbewerbe  

Gruppensieg bei der Champions League „dahoam“: Felbermayr Wels stürmt mit drei Erfolgen im Pool in die Top 12 Europas! Zum Abschluss fegten der…